Predictive Maintenance 4.0: Zukunftsperspektiven im Maschinenbau

Für die Maschinenbauindustrie in Deutschland ist Predictive Maintenance zu einer Kernaufgabe geworden, die sich nahtlos in die vielfältigen Geschäftsstrategien zum Thema Industrie 4.0 einpassen lässt. Auf dem VDMA-Kongress ‚Predictive Maintenance 4.0‘ wurde diese Entwicklung anschaulich gemacht. Etwa 120 Kongressteilnehmer diskutierten in Frankfurt über Applikationen der vorausschauenden Fernwartung, Softwarelösungen sowie die Zukunftsperspektiven für den Maschinenbau. Denn die vernetzte und digitale Produktion erfasst alle Betriebe gleichermaßen – ob Großkonzerne oder Mittelständler.

 (Bild: Hans-Böckler-Stiftung)

(Bild: Hans-Böckler-Stiftung)

Die Trends dazu stellte der VDMA gemeinsam mit der Unternehmensberatung Roland Berger mittels der Studie ‚Predictive Maintenance‘ vor. Demnach müssen Unternehmen auch im Industriegeschäft noch viel stärker aus der Perspektive ihrer Kunden denken und handeln. Das Verständnis sowie das Potential von Predictive Maintenance basiert auf den vier Werttreibern der Digitalisierung: Interkonnektivität, neue Datenquellen, Automation von Prozessen und neue Möglichkeiten der Service-Wertschöpfung. Der Kundennutzen von Predictive-Maintenance-Systemen liege laut VDMA sowohl in der Leistungssteigerung des Produktionssystems als auch in der Kostenreduzierung für Serviceaufwendungen. Predictive Maintenance ist auch auf der Hannover Messe ein Thema. In der Sonderausstellung ‚Predictive Maintenance 4.0‘ präsentieren Unternehmen der Antriebs- und Fluidtechnik konkrete Lösungen und Strategien. Ergänzend sollen Fachrundgänge angeboten werden. Fachvorträge runden im MDA-Forum das Informationsangebot zu Predictive Maintenance ab. Ein Interview mit Philipp H. F. Wallner, Industry Manager EMEA bei Mathworks, zum Thema Predictive Maintenance finden Sie auf Seite 7.

Predictive Maintenance 4.0: Zukunftsperspektiven im Maschinenbau
Bild:©rebalu/pixelio.de


Das könnte Sie auch interessieren

Höhere Verfügbarkeit durch Baudis IoT

Die Fabrik der Zukunft stellt zahlreiche neue Möglichkeiten in Aussicht: Individualisierte Produkte, optimierte Fertigungsprozesse, vorausschauende Wartung. Voraussetzung dabei ist immer die Erfassung, Kommunikation, algorithmische Verknüpfung und intelligente Auswertung von Daten. Entsprechend gilt es bisherige Fernwartungs- und Diagnoselösungen fit für die Zukunft zu machen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Datendiebstahl, Sabotage und Spionage

Mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen (53 Prozent) sind in den vergangenen zwei Jahren Opfer von Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl geworden. Der dadurch entstandene Schaden berifft etwa 55Mrd.€ pro Jahr. ‣ weiterlesen

Digitalisierung: Weniger als die Hälfte sieht sich gut aufgestellt

Mangelndes Know-how der Mitarbeiter ist laut der Familienunternehmer-Umfrage 2017 das größte Hemmnis für die Digitalisierung. Fast jedes dritte große Familienunternehmen bemängelt die Verfügbarkeit digitaler Infrastruktur. Die Unternehmen planen in den kommenden Jahren deutlich mehr in die Digitalisierung zu investieren. ‣ weiterlesen

Digitalisierung: Wo Deutschland aufholen kann

Laut einer neuen McKinsey-Studie gibt es in Deutschland, trotz guter Ausgangsposition, Nachholbedarf bei den Themen künstliche Intelligenz, Arbeitsmarkt und öffentliche Verwaltung. Das Land schöpfe erst zehn Prozent seines Digitalisierungspotenzials aus. ‣ weiterlesen

Gemeinschaftsprojekt ChoConnect

Das M2M-Gemeinschaftsprojekt ChoConnect zeigt die praktische Anwendung des offenen Standards OPC UA. Verbunden zu einer virtuellen Fertigungslinie für Schokoladenprodukte tauschen vier örtlich verteilte Maschinen ohne Einbindung eines MES-Systems untereinander Informationen in Anlehnung an den Weihenstephaner Standard aus. ‣ weiterlesen

Personalmanager: Herausforderungen durch Digitalisierung

Personalmanager müssen zunehmend auf die veränderten Bedingungen der beschleunigten Arbeitswelt reagieren. Vor allem die Digitalisierung stelle sie vor große Herausforderungen. So sehen laut einer Studie der Boston Consulting Group neun von zehn der befragten Vorstandsvorsitzenden und Personalmanager darin die wichtigste Zukunftsaufgabe von Abteilungen für Human Resources. ‣ weiterlesen