Industrie 4.0-Magazin – 03 2016

Modulare Automatisierung: 
Plug-and-Produce rückt näher

Mit Dima hat Wago eine herstellerunabhängige Lösung für die Automatisierung modularer Anlagen vorgestellt. Sie soll das Engineering deutlich verkürzen und spätere Umbauten erleichtern. Im aktuellen Demonstrator lassen sich Module aufgrund ihrer detaillierten Beschreibung ganz einfach austauschen – in weniger als zweieinhalb Minuten. ‣ weiterlesen

Anzeige
VDI-Statusreport: Geschäftsmodelle für Industrie 4.0

Die VDI/VDE-Gesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik (VDI/VDE-GMA) hat den Statusreport ‚Digitale Chancen und Bedrohungen – Geschäftsmodelle für Industrie 4.0‘ unter Vorsitz von Prof. Dr. ‣ weiterlesen

Anzeige
Schnelles Internet nicht überall verfügbar

Die Infografik zeigt den Zugriff auf Breitband-Internetverbindungen in Deutschland (50Mbit/s). In Ostdeutschland ist schnelles Internet teilweise für weniger als die Hälfte der Haushalte verfügbar. ‣ weiterlesen

Prognose des VR-und AR-Umsatzes in Deutschland

Die Statistik bildet eine Prognose zum Business-Umsatz im Markt für Virtual-, Augmented- und Mixed-Reality in Deutschland bis 2020 ab. Laut Quelle soll sich der B2B-Umsatz mit Hardware im Jahr 2020 auf rund 88 Millionen Euro belaufen. Die blauen Balken kennzeichnen die Hardware und die dunklen Balken den Bereich Lösungen (Implementierung, Updates, New Releases). ‣ weiterlesen

Der Lehrstuhl für Automatisierung und Informationssysteme (AIS) der Technischen Universität München veranstaltet am Campus Garching vom 27. bis zum 28. September 2016 bereits das 7. Expertenforum ‚Methoden, Tools und Anwendungen‘ für industrielle Agenten, das alle zwei Jahre stattfindet. Vertreter aus Wissenschaft sowie Hersteller und Anwender von Automatisierungssystemen präsentieren dann ihre Erfahrungen und verdeutlichen anhand von technologischen Ansätzen und Praxisanwendungen die Umsetzbarkeit von Agententechnologien. ‣ weiterlesen

„Darauf sollten sich Maschinen- 
und Anlagenbauer einstellen!“

Welchen Einfluss haben neue Produktionsweisen auf die Maschinenkonzepte und die Automatisierungstechnik? Dieser Frage widmet sich der folgende Fachartikel. Als Experte für diesen Beitrag stand uns Dr. Jürgen Jendryschik von Blome+Partner zur Verfügung, den wir nach seiner Einschätzung der Auswirkungen von Industrie 4.0 auf den Maschinen- und Anlagenbau befragt haben. ‣ weiterlesen

Version 1.0 der Big Data Software 
Apache Flink veröffentlicht

Apache Flink kommt ins Spiel, wenn die Rechenpower eines einzelnen Computers nicht ausreicht, um Datenmengen zu analysieren. Das ist meist bei Big-Data-Projekten der Fall, in denen etwa Informationen über Kunden, Rohstoffquellen oder Transportwege ausgewertet werden. ‣ weiterlesen

Wenn der Roboter mit 
der Maschine besser sprechen kann

Industrie 4.0 ist in aller Munde, aber an der praktischen Umsetzung hapert es noch. Das liegt u. ‣ weiterlesen

Vom Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bis zum Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker – mit neun modernisierten dualen Ausbildungsberufen begann am 1. August das neue Ausbildungsjahr. „Die permanente Modernisierung der dualen Ausbildungsberufe in Zusammenarbeit von Bund, Ländern, Sozialpartnern und Kammern ist ein Markenzeichen des weltweit anerkannten dualen Ausbildungssystems und zeigt, wie dynamisch und anpassungsfähig es ist“, betont Friedrich Hubert Esser, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). ‣ weiterlesen

Starke Nachfrage nach leistungsfähigen Tablet-PCs

Die Verkaufszahlen für Tablet-PCs sollen nach Angaben des Digitalverbandes Bitkom um 4 Prozent (auf insgesamt 7,7 Millionen Geräte) ansteigen. Der Umsatz könnte gar um 11 Prozent anwachsen. Privat -und Geschäftskunden greifen dabei besonders auf Tablets mit sogenannten Detachables zurück. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Höhere Verfügbarkeit durch Baudis IoT

Die Fabrik der Zukunft stellt zahlreiche neue Möglichkeiten in Aussicht: Individualisierte Produkte, optimierte Fertigungsprozesse, vorausschauende Wartung. Voraussetzung dabei ist immer die Erfassung, Kommunikation, algorithmische Verknüpfung und intelligente Auswertung von Daten. Entsprechend gilt es bisherige Fernwartungs- und Diagnoselösungen fit für die Zukunft zu machen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Datendiebstahl, Sabotage und Spionage

Mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen (53 Prozent) sind in den vergangenen zwei Jahren Opfer von Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl geworden. Der dadurch entstandene Schaden berifft etwa 55Mrd.€ pro Jahr. ‣ weiterlesen

Digitalisierung: Weniger als die Hälfte sieht sich gut aufgestellt

Mangelndes Know-how der Mitarbeiter ist laut der Familienunternehmer-Umfrage 2017 das größte Hemmnis für die Digitalisierung. Fast jedes dritte große Familienunternehmen bemängelt die Verfügbarkeit digitaler Infrastruktur. Die Unternehmen planen in den kommenden Jahren deutlich mehr in die Digitalisierung zu investieren. ‣ weiterlesen

Digitalisierung: Wo Deutschland aufholen kann

Laut einer neuen McKinsey-Studie gibt es in Deutschland, trotz guter Ausgangsposition, Nachholbedarf bei den Themen künstliche Intelligenz, Arbeitsmarkt und öffentliche Verwaltung. Das Land schöpfe erst zehn Prozent seines Digitalisierungspotenzials aus. ‣ weiterlesen

Gemeinschaftsprojekt ChoConnect

Das M2M-Gemeinschaftsprojekt ChoConnect zeigt die praktische Anwendung des offenen Standards OPC UA. Verbunden zu einer virtuellen Fertigungslinie für Schokoladenprodukte tauschen vier örtlich verteilte Maschinen ohne Einbindung eines MES-Systems untereinander Informationen in Anlehnung an den Weihenstephaner Standard aus. ‣ weiterlesen

Personalmanager: Herausforderungen durch Digitalisierung

Personalmanager müssen zunehmend auf die veränderten Bedingungen der beschleunigten Arbeitswelt reagieren. Vor allem die Digitalisierung stelle sie vor große Herausforderungen. So sehen laut einer Studie der Boston Consulting Group neun von zehn der befragten Vorstandsvorsitzenden und Personalmanager darin die wichtigste Zukunftsaufgabe von Abteilungen für Human Resources. ‣ weiterlesen