Edge & Cloud: Nicht Gegner, sondern Partner

Abhängigkeit vermeiden

Die Nutzung von Cloud-Diensten nach Bedarf ist in der Regel günstiger als On-Premise-Installationen. Um nicht in die Abhängigkeit zu einem Anbieter zu geraten (Vendor-Lock-In), empfiehlt sich zudem die Einrichtung von Multi-Cloud-Lösungen mit mehreren Anbietern. Diese unterscheiden sich durchaus mit Blick auf die Kosten, die sie für ihre Cloud-Dienste berechnen. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterschiedlich. So hat eine aktuelle Vergleichsstudie der Analysten von Cloud Mercato ergeben, dass die s3- und c4-Angebote der neuesten CPU-Generation, die in der Open Telekom Cloud zum Einsatz kommen, ein um 40 Prozent (s3) bzw. 12 Prozent (c4) besseres Preis-Performance-Verhältnis bieten als die Angebote des zweitplatzierten Hyperscalers.

Stabile Prozesse

Unter dem Strich eröffnet das Zusammenspiel von Cloud und Edge Industrieunternehmen stabile und sichere Prozesse zu überschaubaren Kosten. Gleichzeitig profitieren sie von einer zukunftsfähigen Lösung, die sie jederzeit auf neue IIoT-Anforderungen anpassen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Rund die Hälfte der Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen in Deutschland beobachtet den Markt für Quantencomputing, so eine Studie von Sopra Steria und F.A.Z.-Institut. Strategien zur Nutzung der Technologie sind laut Studie allerdings rar gesät und die Befragten gehen davon aus, dass sich dies in den nächsten drei Jahren nicht ändern wird.‣ weiterlesen

Anzeige

Vorträge, Diskussionen und eine Demo-Session sollen am 8. Dezember Einblicke geben, wie KMU mit ihren Daten einen Mehrwert erzielen können. Auf dem Smart Data Open Day des Smart Data Innovation Labs (SDIL) werden beispielsweise Leuchtturmprojekte aus dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt Smart Data Innovation Challenges (SDI-C) vorgestellt.‣ weiterlesen

Anzeige

Mehr als die Hälfte der Unternehmen in Deutschland können derzeit offene Stellen zumindest vorübergehend nicht besetzen - spürbar mehr als ohnehin schon vor Ausbruch der Corona-Krise, so der Fachkräftereport des Deutschen Industrie- und Handelskammertages. Lockdowns und Kurzarbeit hätten den Fachkräftemangel demnach nur zeitweise in den Hintergrund gedrängt.‣ weiterlesen

Anzeige

5G oder WiFi 6? So lautet eine gängige Frage, wenn es um den Einsatz von aktuellen Funktechnologien zur Vernetzung geht. Dabei sollten beide Technologien aber nicht alternativ, sondern komplementär genutzt werden.‣ weiterlesen

Rund die Hälfte der Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen in Deutschland beobachtet den Markt für Quantencomputing, so eine Studie von Sopra Steria und F.A.Z.-Institut. Strategien zur Nutzung der Technologie sind laut Studie allerdings rar gesät und die Befragten gehen davon aus, dass sich dies in den nächsten drei Jahren nicht ändern wird.

‣ weiterlesen

Unternehmen, die sich intensiv auf einen Cyberangriff vorbereiten, haben deutlich weniger mit den Folgen der Attacken zu kämpfen. Doch auf welche Schritte kommt es im Falle eines Falles an? Der Security-Spezialist Sophos gibt darauf antworten.‣ weiterlesen