Anzahl der Industrieroboter in Deutschland steigt um 26 Prozent

Im Jahr 2018 verzeichnete der Absatz von Industrierobotern in Deutschland einen neuen Rekordwert — die verkauften Einheiten stiegen hierzulande um 26 Prozent.

Deutschland zählt mit einer Roboterdichte von 338 Einheiten pro 10.000 Arbeitnehmern im internationalen Vergleich zu den am stärksten automatisierten Volkswirtschaften (Bild: obs/The International Federation of Robotics/Weltroboterverband (IFR))

Deutschland zählt mit einer Roboterdichte von 338 Einheiten pro 10.000 Arbeitnehmern im internationalen Vergleich zu den am stärksten automatisierten Volkswirtschaften. Nach Singapur und Südkorea rangiert die Bundesrepublik weltweit auf dem dritten Rang. Die Zahl der verkauften Industrieroboter stieg 2018 hierzulande um 26 Prozent auf fast 27.000 Einheiten – ein neuer Rekord. Angetrieben wurden die Installationen hauptsächlich von der Automobilindustrie. Das berichtet die International Federation of Robotics (IFR). Weltweit zeigt der World Robotics Report für 2018 einen globalen Rekordverkaufswert von 16,5Mrd.US$. 422.000 Einheiten wurden ausgeliefert – ein Plus von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Für 2019 prognostiziert der IFR weltweit eine Wachstumspause auf dem Rekordniveau von 2018, erwartet aber von 2020 bis 2022 ein durchschnittliches Wachstum von 12% pro Jahr. Asien ist der weltweit größte Industrierobotermarkt.

Investitionen in China gingen zurück

Im Jahr 2018 ergab sich für die drei größten asiatischen Märkte ein differenziertes Bild: Die Investitionen in China und der Republik Korea gingen zurück, während die Investitionen in Japan deutlich zunahmen. Insgesamt wuchs Asien um 1 Prozent. Roboterinstallationen im zweitgrößten Markt Europa stiegen um 14 Prozent und erreichten zum sechsten Mal in Folge einen neuen Höchststand. In Amerika erreicht die Wachstumsrate ein Plus von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, ebenfalls zum sechsten Mal in Folge ein neuer Höchststand. 74 Prozent der globalen Installationen im Jahr 2018 entfallen auf die fünf Hauptmärkte China, Japan, die Vereinigten Staaten, Korea und Deutschland. China bleibt mit einem Anteil von 36 Prozent der Gesamtinstallationen größter Industrierobotermarkt. Im Jahr 2018 wurden dort rund 154.000 Einheiten installiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kommunikation im Kundenservice ändert sich und sie beschränkt sich längst nicht mehr auf Telefonate, Briefe und E-Mails. Mittels künstlicher Intelligenz gewinnen Chatbots zunehmend an Bedeutung - das Kundengespräch wird also mit einem KI-Partner geführt, anstatt mit einem Service-Mitarbeiter. Wie das funktioniert zeigt der folgende Beitrag.‣ weiterlesen

Anzeige

In einer aktuellen Studie hat das Wirtschaftprüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte weltweit mehr als 2000 C-Level-Führungskräfte zum Thema Industrie 4.0 befragt, 125 davon aus Deutschland. Die Analyse zeigt, dass für die Unternehmen neben Wertschöpfung und Wachstum zunehmend auch Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung an Bedeutung gewinnen.‣ weiterlesen

Im Rahmen einer Studie hat IBM Unternehmen unterschiedlicher Branchen zum Einsatz von KI-Technologien befragt. Die Ergebnisse zeigen einen Aufwärtstrend bei der Nutzung.‣ weiterlesen

Eine neue Studie des Capgemini Research Institute zeigt, dass Europa und hier speziell Deutschland federführend beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in Produktionsprozessen ist. 51 Prozent der größten global aufgestellten Fertigungsunternehmen in Europa implementieren mindestens einen KI-Anwendungsfall. Hersteller können sich bei der Einführung von KI-Elementen im Produktionsablauf auf drei Einsatzszenarien konzentrieren: intelligente Wartung, Produktqualitätskontrolle und Bedarfsplanung, so ein Ergebnis der Studie nach der Analyse von 22 möglichen KI-Anwendungen.‣ weiterlesen

Ein neuer Studiengang an der Hochschule des Bundes richtet sein Augenmerk ab dem nächsten Wintersemester auf die Cybersicherheit.‣ weiterlesen

Anzeige

Laut den Ergebnissen einer neuen Studie von IHS Markit | Technology ist Profinet in der Industrie weit verbreitet: Gemessen an den neu installierten Knoten hat die Kommunikationstechnologie im Jahr 2018 einen Marktanteil von fast 30 Prozent erreicht und ist damit die weltweit führende Ethernet-basierte Kommunikationslösung für die industrielle Automatisierung.‣ weiterlesen