Wachstumsmotor Subscription Economy

Das Abogeschäft in der Industrie hat in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen. So stieg der Anteil laut einer Befragung von Zuora zwischen 2018 und 2021 um rund 16 Prozent.

(Bild: Bild: Zuora Inc.)

Der Cloud-Plattformanbieter Zuora hat seinen Subscription Economy Index Report veröffentlicht. Laut diesem ist das agile Abogeschäft der fertigenden Industrie von 2018 bis Ende 2021 jährlich um 15,7 Prozent gewachsen. Der Dax wuchs im vierjährigen Vergleichszeitraum durchschnittlich um 5,3 Prozent. Trotz Pandemie wuchs die industrielle Subscription Economy in 2021 um 6,7 Prozent.

Die deutsche Wirtschaft jedoch nur um 2,7 Prozent. Der Markt der Software-as-a-Service (SaaS) bleibt der am schnellsten wachsende Sektor im Index: Die SaaS-Unternehmen im SEI-Report erzielten in den letzten vier Jahren (2018-2021) ein Wachstum von 16,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr und eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 19,4 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Exklusiv für Abonnenten

In der Instandhaltung erfolgen Fehlermeldungen oder Absprachen mit Fachpersonal oftmals noch nicht ausreichend digital unterstützt. Gemeinsam haben 5thIndustry und Wandelbots eine Möglichkeit entwickelt, die Instandhaltern das Leben erleichtern soll.‣ weiterlesen

Fabrikanlagen sind oftmals schlechter geschützt, als es zu erwarten ist. Grund dafür sind beispielsweise veraltete Systeme und schlecht geschulte Mitarbeiter. Jelle Wieringa von KnowBe4 beschreibt, wie entsprechende Schulungen aussehen könnten.‣ weiterlesen

Anzeige

Exklusiv für Abonnenten

Neben der Rechenleistung sind bei Embedded Vision-Lösungen oft kompakte Maße gefragt. Um Anwendern ein kompaktes Setting und schnelle Prototypen zu ermöglichen, hat Teledyne FLIR einen Quartettträger mit TX2-Modul vorgestellt. Vier Beispiele illustrieren die Einsatzmöglichkeiten.‣ weiterlesen

Anzeige

In zwei Machbarkeitsstudien haben NTT Data und die Technische Hochschule Rosenheim die Potenziale des Quantencomputings für die Fertigung untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass Quantentechnologie in der Lage ist, komplexe Probleme zu lösen.‣ weiterlesen

Künstliche Intelligenz (KI) gilt als die neue transformative Kraft der Wirtschaft. Doch was Unternehmen wie Google, Amazon und Meta längst erfolgreich nutzen, scheint für viele mittelständische Unternehmen oftmals in weiter Ferne. Dabei gibt es laut dem Softwarehersteller Augmentir einige Bereiche, in denen KI-Algorithmen in Produktion und Instandhaltung bereits messbare Mehrwerte bringen.‣ weiterlesen

Was können kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) tun, um ihre Aktivitäten mittels digitaler Werkzeuge nachhaltiger zu gestalten? Um diese Fragestellung näher zu beleuchten, hat das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards Interviews mit Unternehmens-Vertretern aus unterschiedlichen Branchen und von Verbänden geführt.‣ weiterlesen