Industrie 4.0 – 11 2017

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen halten sich in den Diskussionen um die vierte industrielle Revolution seit Jahren. Was unter alldem zu verstehen ist und was es Produzenten nutzt, schildert MES-Hersteller MPDV in seiner vierstufigen Roadmap zur Smart Factory. ‣ weiterlesen

Anzeige

Lohnt sich Cloud Computing für meinen Betrieb? Welchen konkreten Nutzen habe ich durch die Analyse von Daten? Und: Wie kann ich mit Start-ups gemeinsam das Produkt von morgen für meine Kunden entwickeln? ‣ weiterlesen

Kein Begriff erregt die Debatte ?ber die Zukunft der Produktion mehr als die digitale Vernetzung. Intelligente, selbstkonfigurierende Systeme sollen die Selbstst?ndigkeit der Fertigung verbessern. Wichtiges Thema dabei ist immer wieder die Sicherheit im Umgang mit den immer intelligenteren Systemen. Hier gilt es, m?gliche Gefahren f?r den Menschen auszuschlie?en.  ‣ weiterlesen

K?nstliche Intelligenz ist eines der dominierenden Innovationsfelder unseres Jahrhunderts. Von daher ist es keine ?berraschung, dass hochmoderne Roboter und smarte Maschinen zum schnellen Wachstum des Internet der Dinge beitragen. Aber was treibt dieses Zeitalter der Roboter eigentlich an? Und wie k?nnen Unternehmen die voranschreitende Automation erfolgreich integrieren und f?r sich nutzen?  ‣ weiterlesen

Mobile Ger?te wie Smartphones und Tablets haben den Umgang mit Computertechnik und Information revolutioniert. Diese Ger?te sind g?nstig, immer dabei, st?ndig online und ihre Apps sorgen daf?r, dass neue Informationen auf einfache Weise sofort verf?gbar sind. Durch diese Eigenschaften er?ffnen sie auch im industriellen Umfeld viele M?glichkeiten zur Optimierung von Abl?ufen. Bei der Integration solcher Ger?te in bestehende Umgebungen entstehen jedoch auch neue Herausforderungen, die bew?ltigt werden m?ssen.  ‣ weiterlesen

Die digitale Transformation stellt viele Unternehmen vor gro?e Herausforderungen: Neue Wettbewerber treten auf den Plan, Bew?hrtes wird in Frage gestellt, Prozesse m?ssen angepasst werden. ERP-Systeme bieten hier Unterst?tzung, da sie mit ihren Werkzeugen und aussagekr?ftigen Informationen einen elementaren Beitrag zur Prozessf?hrung leisten. ‣ weiterlesen

IBM hat die Entwicklung und den erfolgreichen Test der bislang leistungsst?rksten universellen Quantenprozessoren des Unternehmens angek?ndigt. Einer der beiden Prototypen wird den Kern der ersten kommerziellen IBM Q Systeme bilden, die in naher Zukunft einigen fr?hen Nutzern zur Verf?gung gestellt werden sollen. ‣ weiterlesen

Die Digitalisierung der Wirtschaft und Arbeitswelt ist ein Prozess, der die Grundlagen moderner wissensbasierter Erwerbssysteme und betrieblicher Leistungsorganisationen nachhaltig verändert hat und weiterhin verändern wird. Bereits heute ist absehbar, dass Unternehmen, Verbände und auch staatliche Organe in zunehmendem Maße Fachkräfte nachfragen, deren Qualifikationsprofil diesen neuen Rahmenbedingungen im Hinblick auf die Analyse, die Planung und das Management digitaler Prozesse Rechnung trägt. ‣ weiterlesen

Die Bundeskanzlerin (2.v.l) und die Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (r.) haben sich heute mit den chinesischen Ministerpr?sidenten Li Keqiang (2.v.r.) und Wan Gang (l.) zum gemeinsamen Innovationsforum in Berlin getroffen, um die zuk?nftige Zusammenarbeit in Forschung und Innovation weiter auszugestalten. Neue Schwerpunkte der Zusammenarbeit werden k?nftig Forschung und Entwicklung zu Industrie 4.0 und Elektromobilit?t sein. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Weltweit wünschen sich 81 Prozent der Verbraucher, dass elektronische Geräte der Zukunft das Leben vereinfachen. Was dabei Künstliche Intelligenz (KI), Robotik und Digitalisierung dürfen und was nicht, wird von den Nutzern sehr differenziert betrachtet. Das geht aus dem aktuellen Electronica-Trend-Index hervor.‣ weiterlesen

Sechs von zehn Gründern würden laut einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom wieder in Deutschland gründen. Die USA haben hingegen seit der Wahl Donald Trumps an Anziehungskraft verloren.‣ weiterlesen

Laut VDMA gestaltet sich die Suche nach ausbildungsfähigen und motivierten Jugendlichen immer schwieriger. Große Schwächen gebe es in den MINT-Fächern und bei sozialen Kompetenzen.‣ weiterlesen

Müssen chemisch verseuchte Areale saniert oder kerntechnische Anlagen zurückgebaut werden, sind die Arbeiter erheblichen Gesundheitsrisiken ausgesetzt. Künftig sollen Robotersysteme solche Dekontaminationsarbeiten ausführen, damit Menschen der Gefahrenzone fernbleiben können. An der Verwirklichung dieser Vision arbeitet das neue Kompetenzzentrum 'Robdekon', das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit zwölf Millionen Euro gefördert wird.‣ weiterlesen

Menschen können Gesten erkennen und Blicke blitzschnell deuten. Computern und Robotern gelingt dies nicht. Wissenschaftler forschen weltweit daran, wie man die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Computer sozialer, effizienter und flexibler gestalten kann. Informatiker aus Saarbrücken und Stuttgart haben nun gemeinsam mit Psychologen aus Australien einen wichtigen Meilenstein erreicht. Das von ihnen entwickelte Softwaresystem verarbeitet die Augenbewegungen einer Person, um zu berechnen, ob diese verletzlich, gesellig, verträglich, gewissenhaft oder neugierig ist.‣ weiterlesen

Bewerber sollten, laut einer Bitkom-Studie, auch auf ihre Social-Media-Profile achten, da Unternehmen sich so vorab über zukünftige Mitarbeiter informieren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige