Robotik und Produktion

Piab aus dem Hannover Messe-Partnerland Schweden bringt fünf neue Produkte mit nach Deutschland. In Halle 17, Stand C05 sehen Besucher etwa den Pilift-Smart-Vakuumlifter, der Mitarbeiter beim Heben von Lasten unterstützt und dabei ihre Bewegungen erkennt, überwacht und darauf reagiert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bisher manuell durchgeführte Schweißarbeiten können mit sensorgeführten, kollaborativen Robotern teilautomatisiert werden. Das Fraunhofer IEM stellt eine solche Lösung als ein Beispiel für nutzenbringende Assistenzsysteme in der Produktion auf der Hannover Messe in Halle 17, Stand C24 vor. Über ein Bedienpanel wählen Mitarbeiter am 3D-Modell des Werkstücks die zu bearbeitenden Flächen oder Kanten aus und konfigurieren den Schweißvorgang. Der sonst für jedes Werkstück nötige, individuelle Programmieraufwand entfällt. ‣ weiterlesen

Mit der Einführung von kollaborativen Robotern der TM-Serie will der japanische Konzern Omron Produktionsumgebungen unterstützen, in der Mensch und Maschine harmonisch zusammenarbeiten. ‣ weiterlesen

Mehrere Themen bewegen gerade die Drehgeber Branche. Da wären z.B. Industrie 4.0. Heavy Duty, (Functional) Safety und Einkabellösungen. Gerade beim letzten Thema gibt es derzeit unterschiedliche Lösungsansätze. ‣ weiterlesen

Moderne Antriebslösungen müssen die heutigen Anforderungen des Anwenders abdecken, aber in Sachen Funktionalität gleichzeitig zukunftstauglich auf die Anforderungen der digitalen Fabrik ausgelegt sein. Das Unternehmen Nord Drivesystems zeigt an seinem Messestand in Hannover, wie es das eigene Portfolio auf diesen Spagat ausrichtet, u.a. mit dezentralen Feldverteilern, Antrieben mit Cloud-Anbindung oder neuen Sicherheitsmodulen. ‣ weiterlesen

Menzel lädt auf der Hannover Messe dazu ein, sein Motorensortiment kennenzulernen. Das Berliner Unternehmen verfügt über ein umfangreiches Lager an großen Industriemotoren mit Nieder-, Mittel- und Hochspannungsmotoren mit Käfig- oder Schleifringläufer bis 15.000kW und Gleichstrommotoren bis 600kW. Zudem werden kundenspezifische Antriebslösungen und Sonderanfertigungen im Leistungsbereich bis 20.000kW gefertigt. So beliefert der Hersteller Kunden auf der ganzen Welt mit Motoren und Frequenzumrichtern für Ventilatoren, Pumpen, Kompressoren, Extruder, Hub- und Fördertechnik und andere Heavy-Duty-Anwendungen. ‣ weiterlesen

Halstrup-Walcher zeigt auf der Hannover Messe die Positioniersysteme PSD, deren Baugröße sich nach den Schrittmotoren mit Nema 17 und 23 richtet. In der Ausführung als Direktantrieb mit Vollwelle bilden die Motoren den Montageflansch. ‣ weiterlesen

Den Besuchern der Hannover Messe präsentiert Wittenstein fünf unterschiedliche Baugrößen und auch eine neue Bauform seines Antriebssystems. Hierzu zählen die Kompaktausführung Galaxie D in Baugröße 085 für den Einsatz in kleineren Fräsköpfen und Handlingachsen mit besonderen Anforderungen an Verdrehsteifigkeit und Spielfreiheit, das flache Galaxie DF in den Baugrößen 110 und 135, das bis zu 30% Baulänge einspart, und die Getriebevariante Galaxie GH mit einer optionalen Winkelvorstufe. Über flexible Geberschnittstellen kann das System einfach in bestehende Maschinenkonzepte integriert werden. ‣ weiterlesen

Mit Biss Line, Hiperface DSL und SCS Open Link gibt es derzeit drei offene Einkabellösungen. In Teil 1 der Serie (SPS-MAGAZIN 4/18) wurde darüber diskutiert, wo die Vorteile der einzelnen Protokolle gegenüber Zweikabelsystemen liegen. Dieses Mal geht es darum, wie offen die genannten Lösungen wirklich sind. Um dies zu diskutieren, fand Ende Januar die 2. TeDo-Drehgeberexpertenrunde in Marburg mit Teilnehmern von Baumer, Biss Association, Fraba Posital, Hengstler, iC-Haus, Kübler, Sick und Siemens statt. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Exklusiv für Abonnenten

Die Hannover Messe stellt in diesem Jahr u.a. das Thema künstliche Intelligenz in den Mittelpunkt. Welche Potenziale sich hinter der Technologie verbergen und welche weiteren Trends im Fokus der Industriemesse stehen, erläutert Dr. Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG, im Interview.‣ weiterlesen

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz ist in Unternehmen mit zweistelliger Wachstumsrate mit 37,8 Prozent mehr als doppelt so hoch wie in langsam wachsenden (17,1 Prozent) – das ist das Ergebnis einer Studie von Microsoft, für die weltweit 1.150 Entscheider befragt wurden.‣ weiterlesen

Ein Verbundprojekt der TU Berlin will Mixed-Reality-Lernanwendungen mit digitaler Sprachassistenz für die Ausbildung im Bereich Windenergietechnik entwickeln.‣ weiterlesen

Maschinenhersteller stehen vor großen Herausforderungen: Anlagenbetreiber erwarten hochwertige Dienstleistungen in Echtzeit, schnelle Reparaturen und ein Höchstmaß an Flexibilität. Denn drohende Stillstandzeiten sind teuer und gefährden die Wettbewerbsfähigkeit. Zusätzlich wächst der Druck auf den Kundenservice von Herstellern infolge der Digitalisierung und des Fachkräftemangels. Eine Lösungsoption: Digitales Field Service Management (FSM) in Verbindung mit Crowd-Service und Augmented Reality (AR).‣ weiterlesen

Digitalisierung, Vernetzung und künstliche Intelligenz sind in sämtlichen Branchen zu finden und immer mehr Unternehmen nutzen die Vorteile moderner Anwendungen, um ihre Prozesse zu optimieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu sichern. Querschnittstechnologien wie künstliche Intelligenz werfen aber auch große gesellschaftliche Fragestellungen auf.In diesem Kontext sind Industrie und Politik partnerschaftlich gefragt, den industriellen Wandel zu gestalten. Der Industrial Pioneers Summit will daher einen Blick in die Zukunft werfen.‣ weiterlesen

Laut der Deloitte-Studie ‘Digitale Strategien im Mittelstand – Ökosysteme, neue Geschäftsmodelle und digitale Plattformen‘ hat mehr als die Hälfte der 152 befragten mittelständischen Unternehmen die zunehmende Bedeutung von Unternehmensnetzwerken erkannt.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige