Transformation Stage,
Digital Ecosystems und Future Hub

Vom 20. bis zum 24. April öffnet die Hannover Messe ihre Pforten. Rund 6.500 Aussteller und mehr als 220.000 Besucher werden zur Weltleitmesse der Industrie erwartet. Neu in diesem Jahr ist die Transformation Stage in Halle 25, die sich mit unterschiedlichen Fragestellungen der digitalen Ära befasst. Während der fünf Messetage soll dort über Ideen, Visionen, Belange und auch über Ängste rund um die industrielle Transformation diskutiert werden.

(Bild: Deutsche Messe AG)

“Die Digitalisierung schafft neue Chancen, aber gleichzeitig auch Bedenken”, sagt Olaf Daebler, Global Director Future Hub bei der Deutschen Messe. “Mit der Transformation Stage bieten wir eine neue Bühne, auf der Vertreter aus der Industrie, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft die übergreifenden Auswirkungen des digitalen Zeitalters aufgreifen. Somit überträgt sie das Leitthema’ Industrial Transformation’ auf der Metaebene – offen, interdisziplinär, kritisch und kontrovers.” Der Fokus der Veranstaltung liegt auf den übergeordneten Themen der industriellen Transformation – von Industrie 4.0 und Individualisierung über Mobilität und Klimaschutz bis hin zu künstlicher Intelligenz und Realitätserweiterungen. Das Programm enthält Paneldiskussionen, Interviews, Kitchen Talks, Keynotes sowie Partner-Sessions und Networking Events.

Future Hub

Mit dem Future Hub wird es zudem einen neuen Ausstellungsbereich geben, in dem sich alles um Forschung und Entwicklung dreht: Angewandte Forschung, Technologietransfer, Startups, Innovationskultur und Zukunft der Arbeit sind dort die Themen. Durch das neue Hallenkonzept sind die Softwareanbieter in diesem Jahr in den Hallen 14 bis 17 zu finden. Dort widmet sich der Ausstellungsbereich Digital Ecosystems Softwarefragen entlang der industriellen Wertschöpfungskette.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Bayerische Staatsregierung hat das Schutz- und Hygienekonzept für Messen in Bayern verabschiedet. Somit soll die SPS 2020 zum geplanten Zeitpunkt vom 24. bis 26. Oktober in Nürnberg stattfinden, wie der Veranstalter Mesago meldet‣ weiterlesen

Anzeige

Das VDI Wissensforum verlegt sein Weiterbildungsangebot in die digitale Welt. Referenten leiten ihre Seminare per Videokonferenz, während die Teilnehmer live zugeschaltet sind.‣ weiterlesen

Die Hannover Messe kann dieses Jahr nicht stattfinden. Grund ist die zunehmend kritische Lage aufgrund der Covid-19-Pandemie und eine Untersagungsverfügung der Region Hannover.‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue Termin für die ursprünglich für den 4. und 5. März geplante und auf Grund der Corona-Epidemie verschobene All About Automation in Friedrichshafen ist der 1. und 2. Juli 2020. Wichtig bei der Auswahl des neuen Termins war vor allem eine ferien- und messefreie Zeit für das regionale Besuchereinzugsgebiet.‣ weiterlesen

Anzeige

Unter dem Leitthema Industrial Transformation geht vom 20. bis zum 24. April die Hannover Messe an den Start. Erwartet werden rund 6.000 Aussteller sowie 200.000 Besucher. Leser der IT&Production haben die Möglichkeit sich ein kostenloses Ticket zu sichern: Nach der Online-Registrierung bei der Deutschen Messe können Sie Ihre Eintrittskarte (gilt nicht als Fahrkarte im Nahverkehr) ausdrucken oder aufs Handy übertragen. ‣ weiterlesen

Anzeige

ATS Global und Siemens Digital Industries Software laden am 4. Februar zum Knowledge Day nach Blaubeuren ein.‣ weiterlesen