4.0 Sight

An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen Veröffentlichungen, die wir bereits in der PDF-Ausgabe des INDUSTRIE 4.0-MAGAZINs angekündigt haben.

 

 (Bild: EU Automation)

(Bild: EU Automation)

Industrie 4.0 prägt die heutige Arbeitswelt maßgeblich. Mit diesem Thema beschäftigen sich Mark Proctor und Jonathan Wilkins in ihrem Buch ‘4.0 Sight – Digital Industry around the World’ und zeigen auf, wie einzelne Länder den globalen Trend zur Digitalisierung unterschiedlich angehen. Die Geburtsstätte von Industrie 4.0 ist für die Autoren die Hannover Messe 2011: Dort erläutern drei Ingenieure ihre Vision zur Industrie 4.0 und stellen fest, dass die Fähigkeit zur Durchsetzung als Produktionsstandort in einer Hochlohnregion zunehmend zu einem wichtigen Thema im globalen Wettbewerb wird. Während der Analyse kommt immer wieder zur Sprache, dass einzelne Länder auf ihrem Weg zur Digitalisierung unterschiedlich weit fortgeschritten und digitale Technologien noch nicht in allen Bereichen der Industrie angekommen sind. Dazu gehören z.B. soziale Medien, Big Data, das Internet der Dinge oder Roboter und Automatisierungstechnologien.

Das könnte Sie auch interessieren

Exklusiv für Abonnenten

Die Hannover Messe stellt in diesem Jahr u.a. das Thema künstliche Intelligenz in den Mittelpunkt. Welche Potenziale sich hinter der Technologie verbergen und welche weiteren Trends im Fokus der Industriemesse stehen, erläutert Dr. Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG, im Interview.‣ weiterlesen

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz ist in Unternehmen mit zweistelliger Wachstumsrate mit 37,8 Prozent mehr als doppelt so hoch wie in langsam wachsenden (17,1 Prozent) – das ist das Ergebnis einer Studie von Microsoft, für die weltweit 1.150 Entscheider befragt wurden.‣ weiterlesen

Ein Verbundprojekt der TU Berlin will Mixed-Reality-Lernanwendungen mit digitaler Sprachassistenz für die Ausbildung im Bereich Windenergietechnik entwickeln.‣ weiterlesen

Maschinenhersteller stehen vor großen Herausforderungen: Anlagenbetreiber erwarten hochwertige Dienstleistungen in Echtzeit, schnelle Reparaturen und ein Höchstmaß an Flexibilität. Denn drohende Stillstandzeiten sind teuer und gefährden die Wettbewerbsfähigkeit. Zusätzlich wächst der Druck auf den Kundenservice von Herstellern infolge der Digitalisierung und des Fachkräftemangels. Eine Lösungsoption: Digitales Field Service Management (FSM) in Verbindung mit Crowd-Service und Augmented Reality (AR).‣ weiterlesen

Digitalisierung, Vernetzung und künstliche Intelligenz sind in sämtlichen Branchen zu finden und immer mehr Unternehmen nutzen die Vorteile moderner Anwendungen, um ihre Prozesse zu optimieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu sichern. Querschnittstechnologien wie künstliche Intelligenz werfen aber auch große gesellschaftliche Fragestellungen auf.In diesem Kontext sind Industrie und Politik partnerschaftlich gefragt, den industriellen Wandel zu gestalten. Der Industrial Pioneers Summit will daher einen Blick in die Zukunft werfen.‣ weiterlesen

Laut der Deloitte-Studie ‘Digitale Strategien im Mittelstand – Ökosysteme, neue Geschäftsmodelle und digitale Plattformen‘ hat mehr als die Hälfte der 152 befragten mittelständischen Unternehmen die zunehmende Bedeutung von Unternehmensnetzwerken erkannt.‣ weiterlesen