Unternehmen sehen Licht am Ende des Tunnels

Mit dem stärksten jemals gemessenen Anstieg hat sich der Ifo-Geschäftsklimaindex im Juni im Vergleich zum Vormonat etwas erholt. Er liegt nun bei 86,2 Punkten.


Die Stimmung in den deutschen Chefetagen hat sich weiter aufgehellt. Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juni auf 86,2 Punkte gestiegen, nach 79,7 Punkten (saisonbereinigt korrigiert) im Mai. Wie das Institut mitteilt, handelt es sich dabei um den stärksten jemals gemessenen Anstieg. Demnach wurde die aktuelle Lage von den Unternehmen etwas besser beurteilt. Ihre Erwartungen machten zudem einen deutlichen Sprung nach oben. Im verarbeitenden Gewerbe ist der Geschäftsklimaindex erneut merklich gestiegen.

Deutlicher Anstieg der Erwartungen in der Industrie

Dies war auf deutlich verbesserte Erwartungen der Industrieunternehmen zurückzuführen. So stark seien die Erwartungen bisher noch nie gestiegen, berichtet Ifo-Präsident Clemens Füst. Die aktuelle Lage werde jedoch weiterhin von einer großen Mehrheit der Unternehmen als schlecht eingestuft. Im Dienstleistungssektor hat sich die steile Aufwärtsbewegung beim Geschäftsklima im Juni fortgesetzt. Dabei nahm insbesondere der Pessimismus mit Blick auf das kommende halbe Jahr deutlich ab, so die Ifo-Experten.

Aktuelle Lage wird besser eingeschätzt

Auch die Einschätzungen zur aktuellen Lage verbesserten sich merklich. Im Handel ist der Geschäftsklimaindex deutlich gestiegen. Die Indikatoren zu Lage und Erwartung erholten sich im Vergleich zum Vormonat. Trotzdem erwarten viele Händler weiterhin eine schlechte Geschäftsentwicklung. Gegenwärtig ist die Stimmung im Einzelhandel weniger pessimistisch als im Großhandel. Auch im Bauhauptgewerbe hat sich das Geschäftsklima verbessert. Dies war erneut auf weniger pessimistische Erwartungen zurückzuführen. Die Baufirmen bewerteten ihre aktuelle Lage im Vergleich zum Vormonat etwas besser. @Kontakt Fachartikel: mst/Ifo

Das könnte Sie auch interessieren

Die durch Handelsstreitigkeiten und politische Verwerfungen geschwächte Weltkonjunktur wurde durch die Covid-19-Pandemie zusätzlich getroffen. Das zeigt sich auch am deutlichen Orderminus im Maschinen- und Anlagenbau.‣ weiterlesen

Anzeige

Zum dritten Mal in Folge ist der Ifo-Geschäftsklimaindex gestiegen: Nach 86,3 Punkten im Juni auf 90,5 Punkte im Juli.‣ weiterlesen

Zum dritten Mal in Folge ist der Ifo-Geschäftsklimaindex gestiegen: Nach 86,3 Punkten im Juni auf 90,5 Punkte im Juli.‣ weiterlesen

Anzeige

Ab August gelten neue Ausbildungsverordnungen für die vier IT-Berufe Anpassung an wirtschaftliche und technologische Entwicklung‣ weiterlesen

Anzeige

XYZ‣ weiterlesen

Anzeige

Laut einer Studie des Technologie-Unternehmens VMware ist die Mehrheit der Führungskräfte in Deutschland der Meinung, dass es dem Unternehmen sowie den Mitarbeitern zugute kommt, wenn sie selbst ein gutes technologisches Verständnis mitbringen.‣ weiterlesen