Industrie 4.0: Und … Action!

Industrie 4.0 zündet die nächste Stufe: Nach der Digitalisierung einzelner Arbeitsschritte gehen die Unternehmen inzwischen vermehrt breitere Vernetzungen an. Dabei fungiert das ERP-System als Steuerungselement und digitales Rückgrat. Das spiegelt auch die Hannover Messe 2019 mit ihrem Leitmotto ‘Integrated Industry – Industrial Intelligence’ wider.
Der ERP-Hersteller Proalpha demonstriert auf der Hannover Messe gemeinsam mit der SmartFactoryKL am Stand D18 in Halle 8 ein Fallbeispiel in Aktion. In dem dort laufenden Szenario werden in einer Produktionsanlage mehrere fertigungsrelevante Parameter überwacht, darunter die Intensität der Vibrationen. Sind diese zu stark, löst dies automatisch einen Service-Auftrag im ERP-System Proalpha aus. Denn zu viele Vibrationen beeinträchtigen die Messgenauigkeit beziehungsweise verlängern den Wiegevorgang. Der eingesetzte KI-Algorithmus lernt dabei mit jeder auftretenden Anomalie weiter dazu, um welchen Fehler es sich handelt. @Advertorial_Zwischenüberschrift:Industrie 4.0 mit Proalpha ERP

Neben den Beispielen aus Kooperationen mit Forschungspartnern informiert proALPHA auf der Hannover Messe auch über Projekte zu Industrie 4.0 bei Kunden:

Gemeinsam mit der Günther Spelsberg GmbH + Co. KG entwickelte Proalpha einen Prototyp für die Kommunikation zwischen Maschinen und dem ERP. Zwei Maschinen melden den Produktionsfortschritt automatisiert an das ERP-System, das dadurch die Fertigung auf Basis von Echtzeitdaten steuert. Die an das ERP-System angebundenen Maschinen sind in der Lage, sich selbst zu rüsten. Bisher initiiert das Bedienpersonal diesen Vorgang. Künftig kümmert sich das ERP auch um die passende Werkzeugauswahl – eine Entlastung für die Maschinenführung.

Bei Klaus Multiparking, einem Anbieter von halb- und vollautomatischen Parksystemen, ‘spricht’ das ERP-System proALPHA mit der Parkanlage. Der Prototyp wertet die Zustandsmeldungen der Parkanlage aus – etwa Sicherheitsabschaltungen bei gefährlichen Zuständen oder das Unterbrechen der Lichtschranke. Bei einer kritischen Meldung wird im ERP-System automatisch ein Serviceauftrag angelegt und im Kalender des Wartungsdienstes eingeplant. Eine solche Predictive-Maintenance-Funktion verhindert Ausfälle und dadurch nötige “Feuerwehr-Einsätze” der Servicetechniker.

Bei der Limtronik GmbH, die elektronische Baugruppen fertigt, ermöglicht die nahtlose Integration mit dem Manufacturing Execution System (MES) die lückenlose Rückverfolgbarkeit der verwendeten Bauteile. Nach dem Wareneingang erzeugt Proalpha pro Verpackungseinheit eine eindeutige Nummer, die neben anderen Informationen auf einem Etikett steht, das auf das Gebinde des Bauteils geklebt wird. In der Fertigung erfasst dann das MES, wo diese Komponenten genau verbaut wurden.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Thinking Industry further: So lautet das Motto von Siemens für die diesjährige HMI. Die Schlagworte Digital Twin und Cloud stehen wieder ganz oben auf der Unternehmensagenda für die Leistungsschau in Hannover. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bereits seit über 40 Jahren ist mesonic einer der führenden Hersteller von ERP- und PPS-Komplettsoftware im deutschsprachigen Raum. Vielfach eingesetzt in mittelständischen Industrieunternehmen sorgt die Komplettlösung "WinLine" für die digitale Steuerung aller Unternehmensbereiche:‣ weiterlesen

Piab aus dem Hannover Messe-Partnerland Schweden bringt fünf neue Produkte mit nach Deutschland. In Halle 17, Stand C05 sehen Besucher etwa den Pilift-Smart-Vakuumlifter, der Mitarbeiter beim Heben von Lasten unterstützt und dabei ihre Bewegungen erkennt, überwacht und darauf reagiert. ‣ weiterlesen

Der VDI ist im Jahr 2019 wieder an zahlreichen Angeboten der Hannover Messe beteiligt. Eines ist das Forum Tech Transfer, das sich dem Innovationsmanagement widmet. ‣ weiterlesen

Auf der Hannover Messe stellt die Aucotec AG (Halle 6, Stand K28) ein Cloud-Modell für ihre kooperative Plattform Engineering Base (EB) vor. Ab sofort können Anwender das Lizenzportfolio der Software ohne Hardware-Installationen, Administrations- und Pflege-Aufwand nutzen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bossard zeigt auf der Hannover Messe seine neuen Assembly Technology Expert-Services. Die sechs Expert-Services können in Abhängigkeit von der Anforderung des Unternehmens modular oder als Komplettpaket genutzt werden. ‣ weiterlesen