Organisation einer wandlungsfähigen Produktion

Im Rahmen der Hannover Messe haben Acatech, das Karlsruher Institut für Technologie und die Leibniz Universität Hannover eine Studie vorgestellt, die zeigen soll, wie Unternehmen ihre Wandlungsfähigkeit steigern können. Ein zentraler Erfolgsfaktor seien dabei die Mitarbeiter.
Produzierende Unternehmen müssen sich ständig an eine dynamische Umwelt anpassen. Gelingt diese Anpassung schnell, kann ein Wettbewerbsvorteil entstehen. Wie aber kann die Wandlungsfähigkeit von Unternehmen gesteigert werden? Dieser Frage hat sich eine gemeinsame Studie von Acatech,  dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Leibniz Universität Hannover (LUH) gewidmet, die im Rahmen der Hannover Messe veröffentlicht wurde.

Wandlungsfähigkeit auf neuem Niveau

„Die Vernetzung von Produktionsprozessen zur Industrie 4.0 bringt die Wandlungsfähigkeit produzierender Unternehmen auf ein völlig neues Niveau. Produkte und die damit verbundenen Prozesse lassen sich beim richtigen Einsatz von Industrie 4.0 an Kundenwünsche und veränderliche Marktbedingungen anpassen. Viele Unternehmen zögern dennoch, sich auf die Industrie 4.0 einzulassen – auch deshalb, weil ihnen erfolgreiche Beispiele fehlen. Solche Beispiele und auch entsprechende Handlungsmöglichkeiten legen wir nun vor“, erklärt Projektleiterin und Acatech-Mitglied Gisela Lanza vom  KIT.

Neue Konzepte

Ausgehend vom Konzept der Industrie 4.0 skizziert die Studie Entwicklungspfade hin zur wandlungsfähigen Fabrik und identifiziert zentrale Handlungsfelder. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Mitarbeiter: „Technische Lösungen allein reichen nicht. Die Vernetzung von Dingen, Geräten und Maschinen muss mit neuen Formen der Zusammenarbeit von Menschen einhergehen. Das beginnt bei der Qualifizierung der Mitarbeiter, führt über die Organisation der Zusammenarbeit im Unternehmen und geht bis zur Unternehmenskultur“, so Lanza.

Einsatz von Lernfabriken

Im Bereich der Mitarbeiterqualifizierung schlägt das Projektteam vor, unter anderem  den Einsatz von Lernfabriken zu verstärken. Dort sollen Arbeitsaufgaben simuliert und Inhalte praxisnah vermittelt werden. Anhand verschiedenster Aspekte aus den Bereichen, Unternehmensstrategie, Organisation sowie Transparenz und Entscheidungsunterstützung wird beispielhaft aufgezeigt, welche Maßnahmen zur Steigerung der Wandlungsfähigkeit getroffen werden können.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der Studie ‘Ingenieurinnen und Ingenieure für Industrie 4.0‘ hat die Impuls-Stiftung des VDMA erstmals ein Soll-Profil für angehende Ingenieure vorgestellt. Das Profil basiert auf den Anforderungen des Maschinenbaus.‣ weiterlesen

Die Industrie 4.0 und das industrielle Internet der Dinge können als die nächste industrielle Revolution bezeichnet werden. Eine digitale Strategie ist jedoch nicht für jedes Unternehmen sofort offensichtlich oder umsetzbar. Der Wechsel zu einem EaaS-Vertriebsmodell kann jedoch für Unternehmen aller Größen zur Wunderwaffe in der digitalen Zukunft sein. Doch was hat es mit EaaS auf sich? Der IoT-Spezialist Relayr klärt auf.‣ weiterlesen

Die IT ist weiterhin der Wachstumstreiber der Bitkom-Branche. Für das Jahr 2019 wird ein Umsatzwachstum von 2,5 Prozent erwartet. Auch im Bereich Telekommunikation erwartet der Branchenverband einen Aufwärtstrend.‣ weiterlesen

Am KIT haben die Arbeiten an der Karlsruher Forschungsfabrik begonnen, einem gemeinsamen Projekt der Karlsruher Instituts für Technologie und der Fraunhofer-Gesellschaft. Ab 2020 sollen dort neue Produktionstechnologien getestet werden.‣ weiterlesen

Laut einer PWC-Studie sind Unternehmensvorstände zufriedener als Mitarbeiter mit neuen Technologien in Unternehmen. Zudem sieht nur etwas mehr als die Hälfte der Beschäftigten ihre Wünsche an IT-Infrastruktur erfüllt.‣ weiterlesen

Künstliche Intelligenz (KI) und Automation werden die Art und Weise der Arbeit transformieren - dies gilt auch für Personalabteilungen. Um Unternehmen in diesem Prozess zu unterstützen, hat IBM die Talent & Transformation angekündigt. Das Angebot bietet sowohl Trainingseinheiten zum Thema KI als auch KI-gestützte Lösungen, um die Mitarbeiter auf die Zukunft vorzubereiten.‣ weiterlesen