Wirtschaftsministerium stärkt Mittelstand und Digitales

Zum 1. August hat das Bundeswirtschaftsministerium die Stabsstelle Mittelstandsstrategie eingerichtet. Diese ist Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier unmittelbar zugeordnet. 

Die Leitung der Stabsstelle übernimmt Dr. Philipp Birkenmaier. Darüber hinaus wird ebenfalls ab August in der Digitalabteilung eine Stabsstelle künstliche Intelligenz (Stab KI) gebildet, die von Marco-Alexander Breit geleitet wird. Thomas Jarzombek, der derzeitige Luft- und Raumfahrtbeauftragte der Bundesregierung, soll zusätzlich die Funktion eines ‘Beauftragten des Bundeswirtschaftsministeriums für die Digitale Wirtschaft und Start-ups’ übernehmen. Mit den beiden Stabsstellen soll die Mittelstandspolitik des BMWi gestärkt werden sowie ein Fokus auf das Zukunftsthema KI gesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum 50. Geburtstag des Internets startet das Hasso-Plattner-Institut (HPI) eine Mitmach-Aktion: Unter dem Titel 'Internet 100' werden die Teilnehmer um eine Prognose gebeten, wie das Internet im Jahr 2069 aussehen wird.‣ weiterlesen

Anzeige

Exklusiv für Abonnenten

Der Mittelstand leidet unter einem zunehmenden digitalen Protektionismus. Eine VDMA-Studie erstellt von Bird & Bird LLP zeigt die Auswirkungen.‣ weiterlesen

Exklusiv für Abonnenten

Laut Digitalbarometer 2019 des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik ist in Deutschland jeder Vierte Opfer von Cyberkriminalität geworden. Dabei wurden die Meisten Opfer von Betrug beim Onlineshopping.‣ weiterlesen

Wissenschaftler der Uni Siegen haben ein digitales Wirtschaftsschulbuch entwickelt. Im Vordergrund stehen Experimente, ökonomische Szenarien und der Reflexionsprozess.‣ weiterlesen

Das Bundesumweltministerium hat die Förderinitiative 'KI-Leuchttürme für Umwelt, Klima, Natur und Ressourcen' gestartet. Gesucht sind Projekte, die künstliche Intelligenz nutzen, um ökologische Herausforderungen zu bewältigen und die beispielgebend für eine umwelt-, klima- und naturgerechte Digitalisierung sind.‣ weiterlesen

Anzeige

Politik, Wissenschaft und Wirtschaft investieren weltweit Milliarden in die Weiterentwicklung des Einsatzes von künstlicher Intelligenz (KI) in unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen. Gleichzeitig versuchen sie, Rahmenbedingungen durch Gesetze, Normen und ethische Leitlinien für einen sinnvollen Umgang mit der Technologie zu schaffen und den gesellschaftlichen Nutzen hervorzuheben, um Vorbehalte in der Bevölkerung zu verringern und Akzeptanz zu schaffen. Wie weit ist die Technologie heute und was steht uns in naher Zukunft noch bevor? Tritt der Mensch seine Entscheidungshoheit mehr und mehr an Maschinen ab, die Entscheidungen teils schneller aber durch Hinzulernen veränderlich treffen?‣ weiterlesen