Wachstum für Connected Cars

Anzeige
Industrie-4.0-Index 2017

Seit 2014 erhebt die Unternehmensberatung Staufen den deutschen Industrie-4.0-Index. Seit Beginn der Messung ist dieser stetig gestiegen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Auf dem Weg zur digitalen Stadt

In Moers wird die digitale Stadt nun etwas konkreter. Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft von BCT Deutschland, Cross Media Production Germany sowie der Gesellschaft für kommunalen Einkauf ist dort eine webbasierte Informations-, Kommunikations- und Handelsplattform entstanden. ‣ weiterlesen

Lediglich ein Drittel der Automobilhersteller und –zulieferer (34 Prozent) hat bislang von der Blockchain als Technologie für den Unternehmenseinsatz gehört. Zum Vergleich: Bei Big Data (96 Prozent), 3D-Druck (92 Prozent) oder Internet of Things (73 Prozent) liegen die Anteile deutlich darüber. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 177 Vorständen und Geschäftsführern von Unternehmen der Automobilindustrie mit 20 und mehr Mitarbeitern in Deutschland. ‣ weiterlesen

Anzeige
Digitalisierung betrifft alle Firmen

Praktisch alle Unternehmen in Deutschland sind in irgendeiner Form von der Digitalisierung betroffen: Lediglich zwei Prozent gaben im Rahmen einer Personalleiterbefragung des Ifo Instituts an, dass die Digitalisierung überhaupt keine Rolle in ihrem Unternehmen spiele.

Neue Allianz für Industrie 4.0

Mit dem Joint Venture Adamos (Adaptive Manufacturing Open Solutions) gründen DMG Mori, Dürr, Software AG und Zeiss sowie ASM PT eine strategische Allianz für die Zukunftsthemen Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things (IIoT). Die Plattform soll als globaler Branchen­standard etabliert und zusätzlich weitere Maschinen­bauer als Partner gewonnen werden. ‣ weiterlesen

Künstliche Intelligenz: eher eine Chance als eine Bedrohung

Die Mehrheit der Deutschen sieht in der rasanten Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI) eher eine Chance als eine Bedrohung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PWC unter 1.000 Bundesbürgern.  ‣ weiterlesen

Nachholbedarf bei der Digitalisierung

Trotz einer guten wirtschaftlichen Ausgangslage hat Deutschland bei der Digitalisierung Nachholbedarf: Das Land schöpft erst zehn Prozent seines digitalen Potenzials aus. Auch an Onlineplattformen für Transaktionen mangelt es, um Global Playern wie Apple, Alphabet (ehem. Google) und Alibaba die Stirn zu bieten. ‣ weiterlesen

Mitarbeiter trainieren mit Virtual Reality

Die Dürr Ecoclean GmbH in Monschau bei Aachen nutzt Virtual Reality, um Mitarbeiter für Servicearbeiten an komplexen Robotern zu schulen. Zu Trainingszwecken können sich bis zu zwanzig Mitarbeiter im gleichen virtuellen Raum einfinden und Wartungsarbeiten an einem Roboterarm trainieren.‣ weiterlesen

Der Industrie-4.0-Maturity-Index

Mit digitalisierten Prozessen können Unternehmen deutlich Kosten sparen. Oft fehlt jedoch das Know-how, wie die Entwicklung hin zur sich selbst organisierenden Produktion systematisch vorangetrieben werden kann. Das Beispiel eines Herstellers für elektrische Verbindungstechnik zeigt, wie das anhand eines Industrie 4.0 Maturity Index gelingt.‣ weiterlesen

Mit Strategie und Beweglichkeit zur Digitalisierung

In Industrieunternehmen laufen die Mühlen auf Hochtouren: Überall versuchen Fachleute, die Vorteile der digitalen Transformation für sich zu nutzen und die dafür notwendigen Maßnahmen möglichst nahtlos in das Tagesgeschäft einzubetten. Welche dies sind, regeln einige Organisationen recht sportlich und erklären die Digitalisierung zur Sache der einzelnen Fachabteilungen. ‣ weiterlesen