14. Worldwide Infrastructure Security Report

Die Cloud im Fadenkreuz

Mit seinem 14. Worldwide Infrastructure Security Report gibt Netscout einen Einblick in die tägliche Bedrohungslage, der sich Netzwerk-, Sicherheits- und IT-Entscheider ausgesetzt sehen. Es werden Angriffstypen sowie Ziele und Auswirkungen von Cyberangriffen in unterschiedlichen Ländern aufgezeigt.

 (Bild: ©denisismagilov/Fotolia.com)

(Bild: ©denisismagilov/Fotolia.com)

Digitale Geschäftsinitiativen wie die Cloud sowie politische Ziele haben 2018 die Aufmerksamkeit von Angreifern verstärkt. Der 14. Annual Worldwide Infrastructure Security Report (WISR) von Netscout liefert Erkenntnisse aus einer globalen Umfrage unter Netzwerk-, Sicherheits- und IT-Entscheidern in Unternehmen. Im Mittelpunkt stehen die operativen Herausforderungen, denen sie täglich durch netzwerkbasierte Bedrohungen ausgesetzt sind und die Strategien, mit denen sie diese angehen und bekämpfen wollen. In diesem Jahr wird die Umfrage durch regionale Aufschlüsselungen der befragten Unternehmen ergänzt. Angriffstypen, Ziele, Techniken, Motivationen, Auswirkungen und Kosten werden für die USA und Kanada, Brasilien, Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Japan aufgezeigt.

Neue Trends in der Zukunft

Diese regionalen Erkenntnisse der Befragten werden durch globale Angriffsdaten aus der Atlas-Infrastruktur von Netscout, die Einblick in ein Drittel des gesamten Internetverkehrs bietet, weiter validiert und verbessert. Es zeichnen sich neue Trends ab, von denen erwartet wird, dass sie auch in Zukunft häufig auftreten werden.

DDoS-Attacken werden größer

Da der Bereitstellung von cloudbasierten Diensten eine immer größere Bedeutung beigemessen wird, ist es nicht verwunderlich, dass Angreifer diese Dienste zunehmend mit Angriffen ins Visier nehmen. Wenn es für Netzbetreiber wichtig ist, ist es auch für Angreifer wichtig. So konnte z.B. zum ersten Mal überhaupt eine DDoS-Attacke von 1Tbit/s Größe verzeichnet werden. Ein paar Tage später wurde sogar ein 1,7Tbit/s großer Angriff festgestellt. Alle weiteren Ergebnisse können Sie im Report nachlesen, der unter www.netscout.com/report zu finden ist.

Netscout Systems, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr als eine Milliarde Schadprogramme verzeichnet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik im aktuellen Lagebericht. Und auch die Corona-Pandemie wirkt sich auf die aktuelle Sicherheitslage aus.‣ weiterlesen

Anzeige

Ein alltägliches Gespräch zu verfolgen und genau wiederzugeben ist eine große Herausforderung in der Forschung an künstlicher Intelligenz (KI). Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, mit einem Computersystem die Erkennungsgenauigkeit des Menschen beim Erkennen solcher spontan gesprochener Sprache zu übertreffen.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Bewusstsein für ethische Fragestellungen beim Einsatz von künstlicher Intelligenz ist in Unternehmen und Verwaltungen gestiegen. Dennoch fällt ihre diesjährige Handlungsbilanz gemischt aus, da nur in Teilbereichen Verbesserungen erzielt wurden. Zu diesen und weiteren Erkenntnissen kommt eine Studie von Capgemin für die 2.900 Konsumenten sowie 900 Führungskräfte befragt wurden.‣ weiterlesen

Wie der ‘Digital Transformation Index 2020‘ von Dell Technologies zeigt, haben Unternehmen in Europa ihre Programme zur digitalen Transformation in diesem Jahr entscheidend vorangetrieben.‣ weiterlesen

Exklusiv für Abonnenten

Langsam, aber sicher steigen die Infektionszahlen in Deutschland wieder an – und damit die Sorge produzierender Unternehmen, wie sie Gesundheit und Hygiene in ihrem Betrieb gewährleisten können, ohne dabei einen größeren Personal- oder Produktionsausfall in Kauf nehmen zu müssen. Das Vorhandensein eines Hygienekonzeptes ist der eine, deren Einhaltung und Prüfung der andere wichtige Baustein zur Risikominimierung in Unternehmen.‣ weiterlesen

Exklusiv für Abonnenten

Die Herausforderung, übergreifende und reibungslose Abläufe von Unternehmensprozessen zu gewährleisten, bekommt während der aktuellen Covid-19-Krise nochmal eine neue Dimension. Die Themen mobiles Arbeiten, Automatisierung von Prozessen sowie die Vernetzung von Systemen beschäftigen Unternehmen und sorgen für einen Umbruch und massive strukturelle Veränderungen. Digitalisierung und Industrie 4.0 sind dabei keine Kür mehr, sondern eine Voraussetzung für optimierte Unternehmensprozesse.‣ weiterlesen