Security

Unternehmen erhöhen ihre Investitionen in KI-Systeme zum Schutz vor der nächsten Generation von Cyberangriffen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie des Capgemini Research Institute. Demnach glauben rund zwei Drittel der Unternehmen, ohne KI nicht in der Lage zu sein, auf kritische Bedrohungen reagieren zu können. Befragt wurden 850 Führungskräfte unterschiedlicher Branchen.‣ weiterlesen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor einer kritischen Schwachstelle im Remote-Desktop-Protocol-Dienst (RDP) von Windows.‣ weiterlesen

Anzeige

Eine aktuelle Studie des Research- und Analystenhauses Techconsult zeigt, dass Unternehmen mit Umsetzung technischer und organisatorischer Maßnahmen zum Schutz von personenbezogenen Daten oft hinterherhinken. Für die Studie wurden insgesamt 259 deutsche Unternehmen befragt.‣ weiterlesen

Mit der Angriffskampagne ‘Sea Turtle‘ ist es Cyberkriminellen u.a. gelungen, Registrierungsstellen für Domain-Namen auszuspionieren. Entdeckt wurde die Methode von Cisco Talos.‣ weiterlesen

Wie gut Unternehmen und große Organisationen die Sicherheit von Daten und IT in der digitalen Wirtschaft gewährleisten können, entscheidet über ihren Erfolg oder Misserfolg. Das ist eine von acht Entwicklungen, die die Experten von TÜV Rheinland in den Cybersecurity Trends 2019 identifiziert haben.‣ weiterlesen

Eine VDE-Befragung zum Thema Cybersicherheit hat ergeben, dass neben großen Unternehmen auch die Startup-Szene häufiger Opfer von Cyberattacken ist. Zudem gerieten auch Hochschulen ins Visier der Hacker.‣ weiterlesen

Anzeige

Als das Bremer Entsorgungsunternehmen Nehlsen AG im vergangenen Herbst seinen Standort innerhalb der Hansestadt wechselte, war eines klar: Auch die IT-Strukturen mussten den alten Standort in der Furtstraße verlassen. Zur Wahl stand der Bau eines eigenen Rechenzentrums oder die Suche nach einem Colocation-Partner. Das Rennen machte die ColocationIX GmbH mit ihrem Hochsicherheits-Datacenter im umgebauten Atomschutzbunker. Nach einem Jahr neue Datenheimat zieht Nehlsen Bilanz.‣ weiterlesen

"Ihr Passwort erfüllt nicht die Sicherheitsanforderungen" - diese Meldung soll nach aktualisierten Empfehlungen keinen Benutzer mehr in den Wahnsinn treiben. Die 14 Jahre alten Richtlinien für sichere Passwörter werden generalüberholt. Wie es dazu kam, erklären wir in diesem Artikel.‣ weiterlesen

Mitarbeiter sind eines der größten Cybersicherheitsrisiken für Unternehmen. Eine Studie des Softwareunternehmens Kaspersky Lab zeigt, dass 46 Prozent aller Cybersicherheitsvorfälle von Mitarbeitern verursacht werden. Hinzu kommt: Bei 40 Prozent der befragten Unternehmen versuchen Mitarbeiter solche Vorfälle geheim zu halten. ‣ weiterlesen

Unternehmen in Deutschland treiben die Digitalisierung voran, stellen dabei aber mitunter die IT-Sicherheit hinten an: 32 Prozent der IT-Entscheider berichten, dass im eigenen Unternehmen neue Technologien in Einzelfällen auch dann eingeführt werden, wenn vorab noch nicht alle möglichen Sicherheitsrisiken bekannt und bewertet sind. Das sind Ergebnisse der Studie „Potenzialanalyse Digital Security“ von Sopra Steria Consulting. Für die Studie wurden insgesamt 205 IT-Entscheider aus Unternehmen ab 500 Mitarbeitern befragt. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Je kleiner das Unternehmen, desto eher wird auf eine Sicherheitsstrategie bei der Nutzung von Cloud Computing verzichtet: Während bei Unternehmen mit 500 oder mehr Beschäftigten, die Cloud-Dienste nutzen oder dies planen, rund zwei Drittel über eine Cloud-Security-Strategie verfügen, ist es bei den kleineren nur rund ein Drittel. ‣ weiterlesen

Den Unternehmen fehlt es oftmals an Lösungen mit analytischem Ansatz oder auch forensischen Tools, um sicherheitsrelevante Vorfälle zu untersuchen. Die Konsequenz daraus für die betroffenen Unternehmen ist, dass Angriffe und Schwachstellen im System nicht untersucht werden können. Zum dritten Mal in Folge hat das Analystenhaus Techconsult 500 Mittelständler befragt und dabei fünf Schwachstellen ausgemacht.‣ weiterlesen

Der deutsche Mittelstand steht, laut einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC, immer häufiger im Visier von Cyberattacken. Demnach wurde jedes fünfte privatwirtschaftliche Unternehmen 2016 Opfer eines erfolgreichen Angriffs – im Jahr zuvor war es nur jedes zehnte. Hauptangriffsziel war mit 66 Prozent die Systemverfügbarkeit. Trotz der verschärften Bedrohungslage würden Firmen laut PwC nur zögerlich reagieren. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige