Cyber-Bedrohungen 2020

Anzeige

Eine Analyse der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC geht davon aus, dass das wirtschaftliche Potenzial für Virtual und Augmented Reality im Jahr 2030 auf 1,5 Billionen US$ weltweit und 104Mrd.US$ für Deutschland ansteigen wird.‣ weiterlesen

Auch kleine und mittelständische Betriebe geraten verstärkt ins Visier von Cyberkriminellen. Für ihre Angriffe nutzen die Täter nicht nur innovative Technologien, sondern auch raffinierte Tricks, um in Netzwerke einzudringen. Unternehmen benötigen daher eine ganzheitliche IT-Sicherheitsstrategien, um verteidigungsfähig zu bleiben. Aufmerksame Mitarbeiter sind dabei ein wesentlicher Bestandteil.‣ weiterlesen

Exklusiv für Abonnenten

Für seinen aktuellen 3D-Printing-Segment-Index hat Ultimaker den Stand sowie das Wachstumspotenzial des 3D-Drucks in zwölf Ländern untersucht. Die USA, Großbritannien und Deutschland versprechen sich demnach am meisten von der Einführung der additiven Fertigung und der Nutzung der Möglichkeiten.‣ weiterlesen

Nicht der Mensch bezahlt an der Kasse, sondern das Auto direkt an der Ladesäule. In einer Ökonomie der Dinge könnte dies Wirklichkeit werden. Genau daran forscht Bosch gemeinsam mit der TU Darmstadt.‣ weiterlesen

Anzeige

Exklusiv für Abonnenten

80 Prozent der deutschen Großunternehmen rechnen mit einem Konjunkturabschwung bis spätestens 2022, so eine Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young. Die Bereitschaft zu Fusionen und Übernahmen steigt in Deutschland jedoch auf Rekordniveau.‣ weiterlesen

In München wurde das neue Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS eröffnet. Schwerpunkt der Forschung soll auf der Absicherung künstlicher Intelligenz (Safe Intelligence) liegen‣ weiterlesen

Zunehmende Komplexität globaler Märkte und beschleunigte Prozesse befeuern den Druck, immer schneller zu agieren. Damit steigt die Fehlergefahr - erst recht in Digitalisierungsprojekten. Eine Fehler- und Lernkultur wird damit zum kritischen Erfolgsfaktor für die Einführung agiler Unternehmensstrukturen.‣ weiterlesen

In Zeiten des permanenten Wandels ist die Förderung von Führungskräften für den Erfolg maßgeblich. 37 Prozent der deutschen Unternehmen haben daher im Rahmen ihrer Führungskräfteentwicklung Coaching und Supervision bereits fest etabliert. In weiteren 41 Prozent der Betriebe sind diese Instrumente geplant oder befinden sich gerade im Aufbau. Das sind Ergebnisse der Studie 'Erfolg im Wandel' der Unternehmensberatung Staufen.‣ weiterlesen

Anzeige

Exklusiv für Abonnenten

Mehr als drei Viertel der Unternehmen in Deutschland wollen individualisierte Angebote nutzen, um ihren Umsatz zu steigern. Das ist ein Ergebnis des Managementkompass 'Der individuelle Kunde 2019' von Sopra Steria Consulting und dem F.A.Z.-Institut.‣ weiterlesen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat die Entwicklung der Ausgaben für Forschung und Entwicklung des Bundes ausgewertet. Demnach sind die Ausgaben in den vergangenen zehn Jahren von rund 12Mrd.€ im Jahr 2009 auf rund 17,3Mrd.€ in 2018 gestiegen.‣ weiterlesen

Exklusiv für Abonnenten

Im Maschinen- und Anlagenbau sind laut der aktuellen Ingenieurerhebung des VDMA 199.800 Ingenieure beschäftigt – Rekordniveau, wie der Branchenverband mitteilt. Dennoch haben die Unternehmen Schwierigkeiten entsprechende Stellen zu besetzen.‣ weiterlesen

Über 150 Aussteller sind am 15. und 16. Januar 2020 bei der All About Automation in Hamburg. Auf der Messe geht es um einsatzerprobte Komponenten und Systeme der industriellen Automation und um praxistaugliche Lösungen für die digitale Transformation.‣ weiterlesen

Anzeige

Ab dem nächsten Frühjahr sollen die Arbeiten am Informatikom auf dem Campus Süd des Karlsruher Instituts für Technologie beginnen. Auf 10.000m² entstehen zwei Gebäude, in denen unterschiedliche Disziplinen zusammengebracht werden sollen.‣ weiterlesen

Die Early-Bird-Einreichungsphase des Deutschen Digital Award 2020 hat begonnen. Anmeldungen sind unter www.deutscherdigitalaward.demöglich‣ weiterlesen

Die große Mehrheit der im Rahmen einer IFS-Studie befragten Unternehmen plant, in KI-Technologien zu investieren. Davon erhoffen sie sich an erster Stelle Produktivitätssteigerungen der Belegschaft.‣ weiterlesen

Mit der neuen interaktiven Innovations-Plattform im Förderprogramm Innovationskompetenz (Inno-Kom) will das BMWi Mittelständler und Industrieforschungseinrichtungen zusammenführen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eine von Ericsson und ABI Research veröffentlichte Studie hat anhand von Modellrechnungen im Bereich Fertigung und Logistik Investitionsvolumen für eine 5G- und LTE-Vernetzung und die daraus resultierenden möglichen Ertragssteigerungen untersucht.‣ weiterlesen

Vielen Unternehmen fehlt die nötige Datengrundlage, um ihre Serviceangebote zu verbessern. Das geht aus einer Studie der Unternehmensberatung Bearing Point hervor. Demnach haben 40 Prozent der befragten Unternehmen keinen oder nur rudimentären Zugriff auf die nötigen Maschinen- und Produktdaten, um beispielsweise digitale Technikerbuchungen oder automatisierte Servicekanäle für Kunden auszubauen.‣ weiterlesen

Auf der 30. SPS, die in diesem Jahr zum ersten Mal unter dem neuen Namen Smart Production Solutions auftrat, informierten sich 63.708 Fachbesucher (2018: 65.700) bei 1.585 Ausstellern (2018: 1.631).‣ weiterlesen

Exklusiv für Abonnenten

Im Konkurrenzkampf mit anderen Unternehmen kann eine effiziente Produktentwicklung wettbewerbsentscheidend sein. Für viele Großunternehmen gehören Simulationen im Produktentwicklungsprozess deshalb schon zum Alltag - bei kleinen und mittelständischen Unternehmen ist dies aus Kapazitäts- und Knowhow-Gründen noch zu selten der Fall. Externe Hilfestellung und Weiterbildungsstätten können hier Abhilfe schaffen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige