Hannover Messe 2019: `Treiber der industriellen Transformation´

Die wichtigsten Themen der Weltleitmesse waren in diesem Jahr der Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Industrie und Robotik, die Potenziale der neuen Mobilfunkgeneration 5G in der industriellen Anwendung, Leichtbau und die Zukunft der Arbeit in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung. “215.000 Besucher nutzten die Messe, um in neue Technologien zu investieren und ihre Unternehmen fit für die Zukunft zu machen”, sagte Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG.

In der 5G Arena wurden die neuesten Entwicklungen, Produkte und Lösungen der 5G Mobilfunkgeneration in einem echten 5G Testbed präsentiert. (Bild: Deutsche Messe AG)

 (Bild: Deutsche Messe AG)

Rund 6.500 Aussteller präsentierten Lösungen für die Industrieproduktion und Energieversorgung von morgen. Darunter waren mehr als 500 Beispiele für den Einsatz künstlicher Intelligenz in der industriellen Fertigung, 5G-Anwendungen sowie Lösungen für die Energie- und Mobilitätswende. Als innovative Hightech-Nation punktete das Partnerland Schweden mit 160 Ausstellern. Nahezu 40% der 215.000 Besucher kamen aus dem Ausland. Die Top-Besucherländer nach Deutschland waren China (7.200), die Niederlande (5.900), Italien (3.400) und die USA (3.400). Aus dem Partnerland Schweden kamen 2.600 Besucher. Die nächste Hannover Messe wird vom 20. bis 24. April 2020 ausgerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Unternehmen stellen sich in einer aktuellen Bitkom-Studie in Sachen Digitalisierung nur ein ‘befriedigend‘ aus. Die Coronakrise sei dabei ein Weckruf, die Digitalisierung massiv voranzutreiben, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg.‣ weiterlesen

Anzeige

Nach 24,6 Punkten im Februar, ist der Bitkom-Ifo-Digitalindex im März auf 0,6 Punkte zurückgegangen. Dabei sind von den negativen Folgen im Zuge der Corona-Krise vor allem die Industrie und der Handel betroffen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Aufgabe der Produktionstechnik ist die Effizienzsteigerung verarbeitender und herstellender Methoden. Bereits in der Steinzeit wurden Faustkeile aus Stein zur Bearbeitung von Holz und tierischen Materialen eingesetzt. Später wurden Faustkeile zu Äxten und Speere weiterentwickelt oder durch neue Materialen revolutioniert. Doch für alle Zeitalter und Entwicklungsstufen galten dieselben ökonomischen Werte.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Hannover Messe kann dieses Jahr nicht stattfinden. Grund ist die zunehmend kritische Lage aufgrund der Covid-19-Pandemie und eine Untersagungsverfügung der Region Hannover.‣ weiterlesen

Das Corona-Virus könnte Deutschlands Wirtschaft Hunderte von Milliarden Euro kosten, Produktionsausfälle bescheren, Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit in die Höhe schießen lassen und den Staatshaushalt erheblich belasten. Das geht aus aktuellen Berechnungen des Ifo Instituts hervor.‣ weiterlesen

Überwachung, Kontrollverlust und Überlegenheit gehören zu den Assoziationen, mit denen viele Menschen künstliche Intelligenz (KI) in Verbindung bringen. Handelt es sich hier um berechtigte Einwände oder schiere Übertreibung? Wie sieht die Realität aus?‣ weiterlesen