Insight Engines: 360°-Sicht auf die Unternehmensdaten

Interne und externe Informationen verknüpfen

Künstliche Intelligenz findet heute bereits in vielen Betrieben in unterschiedlichen Ausprägungen Anwendung. Intelligente Technologien helfen Unternehmen, deutlich flexibler, schneller und auf einem höheren Qualitätslevel zu agieren. Mittels KI-basierter Technologien kann eine übergreifende Verknüpfung unternehmensinterner und -externer Informationen ermöglicht sowie 360°-Sichten auf Bauteile oder Maschinen erstellt werden. Dadurch können beispielsweise die Top-Tasks im Bereich der Wartung nicht nur abgeleitet, sondern beispielsweise mit Ersatzteillisten, Instandhaltungshandbüchern und Bestellungen verknüpft werden. Unternehmen verfügen damit über einen umfassenden Überblick über ihr gesamtes Wissen und können so die Wartung ihrer Maschinen optimal planen und vorab auf drohende Störungen adäquat reagieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Pilotprojekte und höhere Investitionen: Wie die Unternehmensberatung Bain & Company mitteilt, hat Europa hat seine Vorreiterrolle beim Internet der Dinge weiter ausgebaut. Demnach hätten europäische Unternehmen seit 2016 ihre Industrie 4.0-Vorhaben dreimal so schnell vorangetrieben wie ihre Wettbewerber aus den USA.‣ weiterlesen

Um zu den globalen KI-Vorreitern aufzuschließen und eine gesellschaftlich akzeptierte KI-Entwicklung zu gewährleisten, muss sich Europa strecken.‣ weiterlesen

Künstliche Intelligenz (KI) übersetzt Texte, schlägt Behandlungen für Patienten vor, trifft Kaufentscheidungen und optimiert Arbeitsabläufe. Aber wo ist ihr moralischer Kompass? Eine Studie des Centre for Cognitive Science der TU Darmstadt zeigt, dass KI-Maschinen von Menschen lernen können, wie Entscheidungen in moralischen Fragen zu fällen sind.‣ weiterlesen

Laut einer Bitkomumfrage sind Datenschutzexperten in deutschen Unternehmen Mangelware. Nur jedes dritte Unternehmen hat eine entsprechende Vollzeitstelle eingeplant.‣ weiterlesen

Im Jahr 2018 gab es im Vergleich zum Vorjahr weniger DDoS-Angriffe. Das teilt das IT-Security-Unternehmen Kaspersky Lab mit, weißt aber gleichzeitig darauf hin, dass die Qualität der Angriffe zunehmen könnte.‣ weiterlesen

Für die Chancen und Herausforderungen von Industrie 4.0 sehen sich die Unternehmen nur bedingt gut aufgestellt. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte hat dazu insgesamt mehr als 2.000 C-Level-Führungskräfte befragt und insbesondere vier große Herausforderungen identifiziert.‣ weiterlesen