Wie neue Technologien das Leben erleichtern

Deutsche Mittelständler begnügen sich oft mit langsamen Internetverbindungen: Bei Firmen mit weniger als 500 Mitarbeitern hat rund ein Viertel (24 Prozent) Übertragungsraten von weniger als 10 Mbit/Sekunde. Mehr als die Hälfte (60 Prozent) surft mit 10 bis 50 Mbit/Sekunde. Lediglich 7 Prozent nutzen das Web mit mehr als 50Mbit/Sekunde. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. ‣ weiterlesen

Während im internationalen Durchschnitt 42 Prozent dieser Aussage zustimmen, sind es in Deutschland nur 16 Prozent. Rund ein Drittel der deutschen Internetnutzer (34 Prozent), im internationalen Vergleich der höchste Anteil, legt keinen besonderen Wert auf ständige Erreichbarkeit. Das zeigt eine internationale GfK-Studie unter mehr als 27.000 Internetnutzern in 22 Ländern. Immer und überall erreichbar sein ist vor allem den Internetnutzern in Russland und China wichtig. ‣ weiterlesen

Die Prozessindustrie spielt am Industrie- und Technologiestandort Deutschland eine wichtige Rolle: Hier werden für die Produktion verschiedenster Güter und Produkte hochautomatisierte Anlagen entwickelt und betrieben. Diese Maschinen, die die Produktionsprozesse eines Unternehmens teilweise gemeinsam, teilweise unabhängig voneinander steuern, bestehen oftmals aus Geräten von einer ganzen Reihe von Anbietern. ‣ weiterlesen

Steute Funk-Positionsschalter vom Typ RF D SW 868 melden die Beh?lterentnahme. ‣ weiterlesen

Die digitale Kluft zwischen großen und kleineren Betrieben sollte nicht zu groß werden. Und der Mittelstand sollte seine Belegschaften für den Weg in die Industrie 4.0 weiterbilden und innovative Lernlösungen nutzen. Zu diesem Fazit kommen die Autoren der ‘Kompetenzentwicklungsstudie Industrie 4.0 – Erste Ergebnisse und Schlussfolgerungen’ der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (Acatech). Der Schlüssel zu einem Plus an Arbeitsplätzen und guter Arbeit durch die sogenannte vierte industrielle Revolution liegt vor allem in der Qualifizierung und Weiterbildung der Menschen. ‣ weiterlesen

Vor über 100 Jahren prägte der Firmengründer des Landmaschinenherstellers Claas den Leitspruch: “Claas kümmert sich um seine Kunden und lässt sie niemals im Stich.” Diese Maxime ist nach wie vor ein wichtiger Erfolgsbaustein. Mit einer Lösung von SAS spürt der Hersteller nun Schäden an Mähdreschern und anderen Produkten nach. ‣ weiterlesen

Technologien der virtuellen Realität findet man heute schon in vielen Großunternehmen. Sie vereinfachen dort die Kommunikation und spielen ihre Stärken in der Produktentwicklung und insbesondere im Anforderungsmanagement aus. Nicht so bei kleinen und mittelständischen Unternehmen, denn diese agieren noch vergleichsweise zurückhaltend, wenn es um den Einsatz entsprechender Technologien geht. Vermeintlich hohe Implementierungskosten und fehlende Mitarbeiterqualifikationen verbannen den Großteil der KMU auf die Wartebank. Doch das birgt Gefahren: Der deutsche Mittelstand droht bei dem Thema den Anschluss zu verlieren. ‣ weiterlesen

Im Angesicht steigender Anforderungen an die Produktion im Zeitalter von Industrie 4.0 bringt der Springer-Verlag das Buch ‘Strategien der Produktion’ heraus. Darin befassen sich die Autoren Engelbert Westkämper und Carina Löffler mit aktuellen Fragen und Problemen in der verarbeitenden Industrie. ‣ weiterlesen

Es verwundert nicht, dass immer mehr Unternehmen den Zugang zu unterschiedlichen Formen der Finanzierung als strategisch wichtig für den Geschäftserfolg einstufen. Das bestätigen auch die Ergebnisse einer neuen Studie von Siemens Financial Services (SFS). ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige