Technik

Bosch hat in den vergangenen vier Jahren über 1,5Mrd.€ mit Industrie 4.0-Anwendungen umgesetzt. Bereits 2022 will das Unternehmen jährlich mehr als 1Mrd.€ Umsatz mit Industrie 4.0 erzielen.‣ weiterlesen

Auf der IoT-Plattformkonferenz der ZVEI-Akademie am 9. Mai erhalten Teilnehmer Informationen darüber, wie unterschiedlichen Plattformen klassifiziert werden können und was es bei der Auswahl einer Plattform zu beachten gilt.‣ weiterlesen

Die Automobilbranche kommt laut einer Studie der Unternehmensberatung Capgemini bei der Umsetzung von Künstlicher Intelligenz nur langsam voran. Demnach ist der Anteil der Unternehmen, die KI unternehmensweit einsetzen, in den letzten beiden Jahren von sieben auf zehn Prozent angestiegen. Gesunken ist hingegen die Zahl der Unternehmen, die KI nur vereinzelt einsetzen oder pilotieren.‣ weiterlesen

Moderne Technologie hat das Potential, die Unternehmens-IT und das Data Center fit für die nächsten Jahre zu machen. Wer seine Strategie jedoch auf Buzzwords aufbaut, wird laut einer IDC-Studie kaum das Maximum für sein Unternehmen herausholen können. Vielmehr geht es darum, aktuelle Technologie intelligent einzuführen: 57 Prozent der Befragten modernisieren derzeit ihre IT-Technologie.‣ weiterlesen

Exklusiv für Abonnenten

Mehr als zwei Drittel der deutschen CEOs (68 Prozent) zeigen sich wegen möglicher Cyberangriffe auf ihr Unternehmen besorgt. Wie aus dem 22. CEO Global Survey von PWC hervorgeht, liegt dieser Anteil in den USA bei 85 Prozent. Deutlich weniger Furcht vor Cyberattacken haben chinesische (57 Prozent) und russische (39 Prozent) Unternehmenschefs.‣ weiterlesen

Exklusiv für Abonnenten

Die Hannover Messe stellt in diesem Jahr u.a. das Thema künstliche Intelligenz in den Mittelpunkt. Welche Potenziale sich hinter der Technologie verbergen und welche weiteren Trends im Fokus der Industriemesse stehen, erläutert Dr. Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG, im Interview.‣ weiterlesen

Ein Verbundprojekt der TU Berlin will Mixed-Reality-Lernanwendungen mit digitaler Sprachassistenz für die Ausbildung im Bereich Windenergietechnik entwickeln.‣ weiterlesen

Maschinenhersteller stehen vor großen Herausforderungen: Anlagenbetreiber erwarten hochwertige Dienstleistungen in Echtzeit, schnelle Reparaturen und ein Höchstmaß an Flexibilität. Denn drohende Stillstandzeiten sind teuer und gefährden die Wettbewerbsfähigkeit. Zusätzlich wächst der Druck auf den Kundenservice von Herstellern infolge der Digitalisierung und des Fachkräftemangels. Eine Lösungsoption: Digitales Field Service Management (FSM) in Verbindung mit Crowd-Service und Augmented Reality (AR).‣ weiterlesen

Laut der Deloitte-Studie ‘Digitale Strategien im Mittelstand – Ökosysteme, neue Geschäftsmodelle und digitale Plattformen‘ hat mehr als die Hälfte der 152 befragten mittelständischen Unternehmen die zunehmende Bedeutung von Unternehmensnetzwerken erkannt.‣ weiterlesen

Wie aus der jährlichen IT-Trends-Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervorgeht, setzen mehr als zwei Drittel der befragten Unternehmen intelligente Technologien ein – wobei ein geringer Anteil diese intensiv nutzt. Auch die DSGVO bleibt, ein Jahr nach ihrer Einführung, Thema in den Unternehmen.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Technologische Entwicklung fördert Wohlstand und auch Wohlergehen jenseits des Materiellen, bringt aber auch neue Risiken. Die prognostizieren die Autoren der Studie 'Tech for Good: Smoothing disruption, improving wellbeing' für die das McKinsey Global Institute 600 Technologieanwendungen untersucht hat.‣ weiterlesen

Exklusiv für Abonnenten

Mit einer KI-Plattform will der VDE ein Ökosystem für die Gesundheitswirtschaft schaffen. Die Plattform mit dem Namen Careful KI soll dabei einen rechtssicheren und hochverfügbaren Datenpool enthalten. Die Plattform soll auch kleinen und mittleren Unternehmen zu Gute kommen.‣ weiterlesen

Führungskräfte fordern die Forcierung von Quantencomputing-Lösungen zur Beschleunigung des digitalen Wandels und der Erschließung entsprechender Marktchancen Nahezu 90 Prozent der weltweiten Studienteilnehmer beurteilen die derzeit verfügbaren Computing-Kapazitäten als limitierenden Faktor bei der Realisierung innovativer Businessprozesse Immerhin zwei Drittel zeigen sich in dieser Hinsicht sehr ungeduldig und hätten lieber heute als morgen konkrete Lösungen anstatt nur experimentell einsetzbarer Lösungen für ihre kritischen Geschäftsprozesse Quantencomputing-inspiriertes Digital Annealing schlägt die Brücke zum richtigen Quantencomputing - 70 Prozent der Befragten sind der Ansicht, dass es bereits jetzt ein adäquates Optimieren von Businessprozessen ermöglicht.‣ weiterlesen

Rund die Hälfte der im Rahmen einer Bitkom-Studie befragten Industrieunternehmen aus Deutschland stuft die Verfügbarkeit des neuen Mobilfunkstandards 5G als wichtig ein. 42% beschäftigen sich derzeit mit der 5G-Versorgung.‣ weiterlesen

Rund die Hälfte der im Rahmen einer Bitkom-Studie befragten Industrieunternehmen aus Deutschland stuft die Verfügbarkeit des neuen Mobilfunkstandards 5G als wichtig ein. 42% beschäftigen sich derzeit mit der 5G-Versorgung.‣ weiterlesen

- Ein Viertel der deutschen Unternehmen hat KI bereits in Geschäftsprozesse integriert – europaweit ist der Anteil mit 31 Prozent noch höher - Anteil der deutschen Unternehmen mit Pilotprojekten um 13 Prozentpunkte höher als im Rest Europas. - Deutschland ist bei Investments in KI auf Platz 3 - 63 Prozent der deutschen Befragten sehen Regulatorik als Risiko, 54 Prozent fürchten gar Kontrollverlust‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige