GII 2022: Deutschland rückt auf Platz 8 vor

Deeptech-Startups haben es schwerer als Internet-Startups. Da sie ihre Innovationen an Industrieunternehmen liefern wollen, müssen von Anfang an umfangreiche Anforderungen an Prozesse, Dokumentation und Schnittstellen eingehalten werden, speziell in den Bereichen Aerotech oder Healthcare.‣ weiterlesen

Der Einsatz von Sekundärrohstoffen kann dazu beitragen, Ressourcen zu schonen und den CO2-Ausstoß zu senken. Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz will Unternehmen mit einer Materialdatenbank über die Möglichkeiten aufklären.‣ weiterlesen

Das DFKI und das Fraunhofer IML untersuchen in einem Forschungsprojekt, wie künstliche Intelligenz bei der Vergabe von Lehrstühlen und Institutsleitungen unterstützen kann. In der Folge soll ein Portal für Bewerber-Profile entstehen.‣ weiterlesen

Wollen Unternehmen künstliche Intelligenz einsetzen, müssen sie sich mit grundlegenden Fragen beschäftigen – etwa wie KI-Entscheidungen transparent gestalten werden können.Der IT-Dienstleister Adesso hat im Rahmen einer repräsentativen Studie KI-Experten in Unternehmen zum Thema ‘Trustworthy AI’ befragt. Demnach glaubt die Mehrheit, dass KI bei Kunden einen Vertrauensvorschuss genießt. Gleichzeitig wünschen sich die Befragten mehr Kontrollmechanismen.‣ weiterlesen

Die Mehrheit der deutschen Unternehmen nimmt künstliche Intelligenz als Chance wahr. Zum Einsatz kommt die Technologie allerdings nur bei 9 Prozent, so das Ergebnis eine Befragung des Branchenverbands Bitkom.‣ weiterlesen

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) verspricht für Industrieunternehmen einen Wettbewerbsvorteil. Doch dass auch KI-Systeme überwacht werden müssen, setzt sich nur langsam durch - Lösungen sind oft umständlich und aufwendig. Neue Ansätze sollen das ändern.‣ weiterlesen

Vom Internet of Things versprechen sich Unternehmen vielerlei Vorteile, wie etwa Prozessoptimierungen oder Qualitätsverbesserungen. Bei der Einführung von IoT-Technologien sind Unternehmen jedoch oft auf Hilfe von Außen angewiesen. ‣ weiterlesen

Die Nachfrage nach IoT-Lösungen wächst. Und eine Reihe von offenen Technologien wandert in den Standard-Werkzeugkasten produzierender Betriebe. Ein Überblick, der bei dem MQTT-Protokoll beginnt.‣ weiterlesen

Auch für viele kleine und mittelständische Unternehmen sind Roboter inzwischen erschwinglich und attraktiv. Dennoch scheint das volle Einsatzpotenzial laut einer Befragung von Reichelt Elektronik noch nicht ausgeschöpft zu sein. ‣ weiterlesen

Laut einer von Varonis Systems in Auftrag gegebenen Forrester-Studie, verzeichneten fast alle Sicherheitsverantwortlichen (96 Prozent) innerhalb der letzten 24 Monate einen Anstieg der Cloud-Nutzung in ihren Unternehmen. Dies führt dazu, dass SaaS-Anwendungen zum am häufigsten genutzten Speicherort werden. Für die Sicherheitsteams entstehen auf diese Weise immer größere Blind Spots.‣ weiterlesen

Die Materialknappheit in der Industrie hat sich etwas entspannt. Im August beklagten sie noch 62 Prozent der befragten Firmen, nach 73,3 Prozent im Juli. Der August-Wert ist der niedrigste seit über einem Jahr. ‣ weiterlesen

Laut einer Bitkom-Umfrage arbeitet jedes vierte der etablierten Unternehmen mit Startups zusammen. Als Gründe geben die Befragten fehlende Zeit, Budget und Kontakte an.‣ weiterlesen

Eine neue Maschine ist nicht immer die optimale Lösung. Eine Nachrüstung - das sogenannte Retrofit - kann oftmals eine sinnvolle Alternative sein. Allerdings gilt es auch bei der Nachrüstung ältere Maschinen Fallstricke zu vermeiden.‣ weiterlesen

In der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, dass junge - also bis zu vier Jahre alte - Unternehmen besonders anpassungsfähig reagiert haben. Sie richteten sich auf die neue Situation ein und im Durchschnitt nahm der Anteil junger Unternehmen mit Prozessinnovationen sogar zu. ‣ weiterlesen

Vernetzung ist ein kritisches Element, um die eigene Resilienz und Business Continuity zu fördern, perspektivisch gesehen bildet sie die Basis für Geschäftsmodelle, die auf Konnektivität basieren. Die Realisierung dieser Vorteile verläuft laut einer Untersuchung des Marktforschungsunternehmens IDC aber noch schleppend.‣ weiterlesen

Führungskräfte müssen einen stimmigen Eindruck vermitteln, um Beschäftigte zu motivieren und zu inspirieren - für die Kommunikation per Video gilt das noch mehr als für andere digitale Kanäle. Dies zeigt eine Untersuchung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), in der untersucht wurde, welchen Einfluss charismatische Führungstechniken in den Kommunikationskanälen Text, Audio und Video auf die Leistung der Beschäftigten haben.‣ weiterlesen

Lieferengpässe, geopolitische Krisen oder der Klimawandel: Unternehmen stehen derzeit vor großen Herausforderungen. Lösungen für diese Herausforderungen sollen interdisziplinäre Teams vom 21. bis 23. September beim it's OWL Makeathon #zeitenwendeowl entwickeln.‣ weiterlesen

Exklusiv für Abonnenten

Mit Industrie 4.0 können Unternehmen und Fabriken smarter werden. Dabei spielt der automatisierte Informationsaustausch zwischen den Geräten und Maschinen eine essenzielle Rolle, um Produktivität steigern zu können. Dazu brauchen Sie Verbindungen, die der exponentiell steigenden Anzahl von Daten gewachsen sind. Was es bei der Wahl der richtigen Konnektivitätsoptionen zu beachten gilt, erklärt Thomas Kruse, Produktmanager bei Reichelt Elektronik.‣ weiterlesen

Der im Mai 2022 veröffentlichte Edge Computing Market Report beschreibt die Nachfrage, das Wachstum, die Möglichkeiten und die Beschränkungen des europäischen Edge-Computing-Marktes. Die Sachverständigen analysierten auch dessen Struktur und untersuchten die Akteure. Laut Quad Intel soll der Wert des Marktes für Edge-Lösungen in Europa bis zum Jahr 2023 1,94Mrd.US$ erreichen.‣ weiterlesen

Die deutsche Wirtschaft hat im 2. Quartal gegenüber dem Vorquartal leicht zugelegt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, legte das Bruttoinlandsprodukt – preis-, saison- und kalenderbereinigt – um 0,1 Prozent zu und erreichte somit das Vorkrisenniveau des 4. Quartals 2019. Nach Angaben des Amtes fiel die Entwicklung etwas höher aus, als in der Schnellmeldung am 29. Juli 2022 berichtet wurde. “Trotz der schwierigen weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen hat sich die deutsche Wirtschaft in den ersten beiden Quartalen 2022 behauptet”, sagt Dr. Georg Thiel, Präsident des Statistischen Bundesamtes. ‣ weiterlesen