Sicherheit entscheidet über Erfolg oder Misserfolg

Anzeige

“Industrie 4.0 ist machbar und hat einen hohen Nutzwert – man muss den Weg nur konsequent gehen”, so Karsten Dettmers, IT-Leiter bei der G?nther Spelsberg GmbH Co. KG. ‣ weiterlesen

@Veranstaltungen Grundschrift:Der Begriff ‘Cloud’ ist untrennbar mit der digitalen Transformation verbunden – in ganz unterschiedlichen Ausprägungen, von Software, die man nicht kauft, sondern nur für deren Nutzung bezahlt, über die Daten, welche die Werkzeugmaschinen in der eigenen Halle für die vorbeugende Wartung sammeln, bis hin zu den Daten, welche die eigenen Maschinen ablegen, um für den Kunden die Rückverfolgbarkeit der produzierten Güter zu gewährleisten. Der Clustertreff ‘Cloud – und was bringts dem Mittelständler?’ am 8. Februar 2017 in Freyung soll Teilnehmern einen Überblick verschaffen. Damit verbunden sind Fragen bezüglich des geistigen Eigentums, rechtliche Vorgaben, Verfügbarkeit und Latenzzeiten der Dienste oder auch zur Performance. ‣ weiterlesen

F?r jedes Unternehmen kann durch die Anwendung von Big Data-Technologien ein Nutzen erzielt werden. Hierzu gilt es die Daten beispielsweise aus der Produktion, die meist schon vorliegen, zu erfassen, zu analysieren und Modelle zu erzeugen, die zur Analyse der betrachteten technischen Produktionsprozesse und deren Verbesserung genutzt werden k?nnen. Im folgenden Artikel werden die Analyse und die Modellierung beschrieben. ‣ weiterlesen

Die IG Metall hat gemeinsam mit mehreren internationalen Organisationen Anforderungen an sozial nachhaltige Arbeitsbedingungen auf digitalen Plattformen vereinbart. Grundlage ist ein von IG Metall initiiertes länderübergreifendes Treffen. ‣ weiterlesen

Mehr als 80 Prozent der Personen im Alter von 16 bis 74 Jahren nutzten 2016 in der Europ?ischen Union (EU) das Internet und verwendeten daf?r oft mehrere unterschiedliche Ger?te. Handys oder Smartphones wurden am h?ufigsten f?r das Surfen im Internet eingesetzt, wobei ?ber drei Viertel der Internetnutzer (79 Prozent) von diesen Ger?ten Gebrauch machten. Dahinter folgten Laptops oder Netbooks (64 Prozent), Desktop-Computer (54 Prozent) und Tablet-Computer (44 Prozent). In den vergangenen zw?lf Monaten gaben mehr als 70 Prozent der Internetnutzer in der EU in irgendeiner Form personenbezogene Daten online an. Dabei ergriffen viele Nutzer unterschiedliche Ma?nahmen, um den Zugang zu diesen personenbezogenen Daten im Internet zu regeln. ‣ weiterlesen

Experten von Kaspersky Lab haben eine neue Modifikation des mobilen Banking-Trojaners ‘Faketoken’ identifiziert. Dieser verschlüsselt Nutzerdaten und versteckt sich hinter zahlreichen Spielen und Programmen, wie etwa Adobe Flash Player. ‣ weiterlesen

Die Generationen X, Y und Z werden auch häufig als ‘Digital Natives’ bezeichnet. Sie sind technischen Neuerungen gegenüner sehr aufgeschlossen- besonders, wenn sie dafür das Smartphone nutzen können. ‣ weiterlesen

Rocío Lorenzo, Partnerin bei BCG erklärt: “In Deutschland sind die Hürden für die Erwerbstätigkeit von Frauen nach wie vor zu hoch. Wir lassen dadurch wertvolles Innovations- und Wachstumspotenzial für die Wirtschaft brachliegen und bieten Frauen weniger Berufschancen als viele andere europäische Länder”. ‣ weiterlesen

Zwei Drittel der Berufstätigen (65 Prozent), die über die Weihnachtsfeiertage und zwischen den Jahren Urlaub gemacht haben, waren während dieser Zeit dienstlich erreichbar. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter Berufstätigen in Deutschland im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige