Politik und Gesellschaft

Im Rahmen einer Studie hat die Cebit gemeinsam mit der HTW Berlin die Geschäftsberichte der Dax-Konzerne ausgewertet, um herauszufinden, wie es in den Unternehmen um die Digitalisierung bestellt ist.‣ weiterlesen

70 Prozent der Deutschen sind für einen schnellen Ausbau digitaler Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung für die Bürger. Das hat die Studie 'European Digital Government Barometer 2017' von IPSOS im Auftrag von Sopra Steria ergeben.‣ weiterlesen

Heute bestellt und noch am gleichen Tag geliefert: Der Versand von Artikeln wird in Zukunft innerhalb kürzester Zeit erfolgen. Das unterstreicht eine Studie des Softwareanbieters Gambio. Für die Erhebung 'Das Shopsystem der Zukunft' wurden 284 Online-Shop-Betreiber befragt. Demnach möchte der Verbraucher seine Ware schnell, günstig und zuverlässig erhalten.‣ weiterlesen

Die Technische Universität Dresden beteiligt sich am FET-Flagship Vorhaben 'Time Machine'. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk von Wissenschaftlern aus über 160 internationalen Einrichtungen in mehr als 30 Ländern, die gemeinsam eine virtuelle Zeitmaschine bauen wollen.‣ weiterlesen

Die Versicherer in Deutschland wollen 2018 verstärkt in digitale Assistenten investieren, auch Sprachassistenten spielen dabei eine Rolle. Absolute Priorität auf der Digitalagenda haben allerdings bekannte Aufgaben wie die übergreifende Beratung über verschiedene Kanäle. Das geht aus der Studie 'Branchenkompass Insurance 2017' von Sopra Steria Consulting und dem F.A.Z.-Institut hervor.‣ weiterlesen

Smartphone-Kunden erwarten heute uneingeschränkten Zugang zu Social-Media-Kanälen, Videos, Livestreams oder Apps. Gleiches gilt für das Internet of Things. Derartige Anforderungen eröffnen Mobilfunkanbietern große Chancen, stellen sie aber auch vor ernsthafte Herausforderungen.‣ weiterlesen

Die Zahl der registrierten Sowtware-Sicherheitslücken hat 2017 einen neuen Höchststand erreicht. Eine Auswertung des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) hat ergeben, dass in den vergangenen zwölf Monaten rund 11.000 Meldungen zu Software-Schwachstellen registriert oder aktualisiert wurden. Im Jahr 2016 waren es noch 8.093 Schwachstellen gewesen.‣ weiterlesen

Die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung kommt aus Sicht der Bevölkerung in Deutschland nicht schnell genug voran. 42 Prozent der Deutschen stufen den Entwicklungsstand einer digitalen öffentlichen Verwaltung als fortschrittlich ein. In anderen Ländern nehmen deutlich mehr Bürger ihre Verwaltung als digital fortgeschritten wahr. Das ergibt die Studie 'Digital Government Barometer 2017' von IPSOS im Auftrag von Sopra Steria.‣ weiterlesen

Die Unternehmen in Deutschland haben im Jahr 2016 insgesamt 33,5 Milliarden Euro in betriebliche Weiterbildung investiert. Immer wichtiger wird es dabei für die Firmen, die Mitarbeiter in puncto Digitalisierung fit zu machen.‣ weiterlesen

Eine heute erschienene Studie von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und TU9, dem Verbund führender Technischer Universitäten in Deutschland, zeigt: An Universitäten ist die Studienabbruchquote in den Ingenieurwissenschaften mit 21 bis 23 Prozent niedriger als bisher angenommen. Der Grund: Im Vergleich zu früheren Untersuchungen konnten Fach- bzw. Hochschulwechsler berücksichtigt werden, die nicht als Studienabbrecher zählen. Trotz des positiven Befundes sprechen sich acatech und TU9 in einer gemeinsamen Position für eine weitere Senkung der Quote aus – und geben entsprechende Handlungsempfehlungen.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Die Industrie in Deutschland investiert intensiv in den Umbau ihrer starren Organisationen. Jedes dritte Unternehmen im verarbeitenden Gewerbe und der Automobilbranche arbeitet derzeit am Abbau klassischer Hierarchien, um mehr Entscheidungen in kürzerer Zeit zu treffen. In jedem zweiten gibt es agile Projektteams, die immer wieder neu zusammengestellt werden. 96 Prozent der Manager ermutigen zudem verstärkt Mitarbeiter, ohne Rückversicherung beim Chef zu entscheiden. Eine Totalabkehr von bewährten Tugenden zugunsten einer Start-up-Kultur ist allerdings nicht erkennbar. Das sind die Ergebnisse der Studie „Potenzialanalyse agil entscheiden“ von Sopra Steria Consulting und dem F.A.Z.-Institut.‣ weiterlesen

Dort wo Mensch und Roboter Hand in Hand zusammenarbeiten spielt immer auch das Thema Sicherheit eine Rolle. Der TÜV Rheinland zeigt, dass eine Beurteilung dieses Themas schon bei einfachen Dingen, wie der Unterweisung der Mitarbeiter, beginnt.‣ weiterlesen

Nicht nur für große und mittlere Unternehmen stellt die Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung eine Herausforderung dar, auch viele Start-ups sehen sich vor Probleme gestellt. Das geht aus einer Umfrage des Digitalverbandes Bitkom hervor.‣ weiterlesen

Laut einer Studie der Unternehmensberatung Ernst&Young will der deutsche Mittelstand die Produktion mithilfe digitaler Technologien in den nächsten Jahre weiter ausbauen. Rund ein Drittel des derzeitigen Umsatzes werde bereits mit Industrie 4.0-Technologien erwirtschaftet.‣ weiterlesen

Für die Industrie ist die kommende Mobilfunkgeneration 5G von großer Bedeutung. Die am 3. April 2018 im ZVEI gegründete Arbeitsgemeinschaft '5G Alliance for Connected Industries and Automation' (5G-ACIA) hat sich daher zum Ziel gesetzt, 5G erfolgreich in der industriellen Produktion zu etablieren und von vornherein industriefähig zu gestalten‣ weiterlesen

Nur noch jedes sechste Großunternehmen in Deutschland befürchtet einen Verlust an Arbeitsplätzen durch die Digitalisierung. Fast zwei Drittel der Unternehmen halten ihre Mitarbeiter aber für nicht ausreichend qualifiziert für die digitale Transformation.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige